https://www.faz.net/-gtl-a5zt7

„Play like a girl“ : Football-Spielerin schreibt Sportgeschichte

  • Aktualisiert am

Starker Einsatz: Sarah Fuller überzeugt mit ihrem Auftritt. Bild: USA TODAY Sports

So etwas hat es im American Football noch nicht gegeben. Als erste Frau kommt Sarah Fuller in einer Partie der fünf stärksten amerikanischen College-Ligen zum Einsatz.

          1 Min.

          Mit einem Kick hat Sarah Fuller Football-Geschichte geschrieben. Als erste Frau kam die Spielerin der Vanderbilt Commodores in einer Partie der fünf stärksten amerikanischen College-Ligen zum Einsatz. Den historischen Moment vollzog Fuller am Samstag mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte der Partie bei den Missouri Tigers. Nominiert worden war sie, nachdem eine Reihe von Spielern ihres Teams wegen Corona-Infektionen in Quarantäne mussten. Eigentlich ist Fuller Torhüterin bei der Fußball-Mannschaft der Vanderbilt-Universität.

          Wegen der Corona-Fälle bat Coach Derek Mason sie um ein Probetraining und war danach überzeugt. „Das ist unglaublich und fantastisch“, sagte Fuller schon vor ihrem Einsatz. Es sei eine Ehre für sie, dem Team aushelfen zu können. In die Partie ging sie mit einem Helm, auf dessen Rückseite die Worte „Play like a girl“ (Spiel wie ein Mädchen) geschrieben standen.

          Weiterer Einsatz

          Aufgeregt sei sie gewesen, gestand sie nach ihrem großen Auftritt. „Ich will allen Mädchen da draußen sagen, dass ihr alles schaffen könnt, was ihr euch vornehmt“, sagte Fuller. Ihr dezimiertes Team allerdings war in Missouri chancenlos und unterlag 0:41.

          Nach dem vielbeachteten Debüt ist ein weiterer Einsatz von Fuller für das Football-Team ihrer Universität wahrscheinlich. Am Dienstag sagte Trainer Todd Fitch amerikanischen Journalisten, dass Fuller mit dem Team trainiere und zum Auswärtsspiel gegen Georgia reisen werde. „Sie wird bei uns sein auf dem Trip nach Georgia, und wir werden die besten Spieler spielen lassen. Wenn sie unsere beste Option ist, werden wir mit ihr weitermachen und das beste für das Team tun“, sagte Fitch.

          Ganz sicher ist ein weiterer Einsatz und die Chance auf Punkte am Samstag durch ein Field Goal oder einen Extrapunkt aber nicht. Fitch sagte, es gebe Überlegungen, weitere Spieler für die Position zu testen oder jemanden dazu zu holen, der derzeit nicht

          Weitere Themen

          Dortmund nun endgültig in der Krise

          2:4 bei Mönchengladbach : Dortmund nun endgültig in der Krise

          Mönchengladbach zieht nach dem Sieg im wilden Borussen-Duell in der Tabelle an den Dortmundern vorbei. Der BVB kann seine Probleme in der Abwehr nicht abstellen und bangt nun um die Qualifikation für die Champions League.

          Topmeldungen

          Eine Frau telefoniert in einer Telefonzentrale für die Arzthotline 116117 des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

          Keine Impftermine möglich : Nette, aber hilflose Impfhotlines

          Die Impfstoffbeschaffung ist Bundessache, das Verabreichen aber die der Länder. In keinem von ihnen lässt sich ein Termin für eine Impfung vereinbaren. Die Länder halten den Bund für schuldig – und Pfizer.
          Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

          Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

          Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.
          2:4-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach: der nächste schwere Schlag für die Dortmunder.

          2:4 bei Mönchengladbach : Dortmund nun endgültig in der Krise

          Mönchengladbach zieht nach dem Sieg im wilden Borussen-Duell in der Tabelle an den Dortmundern vorbei. Der BVB kann seine Probleme in der Abwehr nicht abstellen und bangt nun um die Qualifikation für die Champions League.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.