https://www.faz.net/-gtl-75fww

American Football : Schwarzer Montag für NFL-Trainer

  • Aktualisiert am

Sieben Trainer und ein Sportdirektor, (o.v.l.): Andy Reid (Philadelphia Eagles), Norv Turner (San Diego Chargers), Pat Shurmur (Cleveland Browns), Romeo Crennel (Kansas City Chiefs). U.v.l.: Mike Tannenbaum (New York Jets, General Manager), Ken Whisenhunt (Arizona Cardinals), Lovie Smith (Chicago Bears), Chan Gailey (Buffalo Bills) Bild: Reuters

Gleich sieben Coaches und ein Manager verlieren am ersten Tag nach Ende der regulären Spielzeit in der NFL ihren Job. Prominentestes Opfer der Entlassungswelle ist Andy Reid bei den Philadelphia Eagles.

          1 Min.

          Der gefürchtete schwarze Montag ist in der nordamerikanischen American-Football-Liga (NFL) diese Saison besonders düster ausgefallen. Gleich sieben von 32 Coaches verloren am ersten Tag nach Ende der regulären Spielzeit ihren Job. Als prominentestes Opfer der Entlassungswelle musste Andy Reid bei den Philadelphia Eagles nach 14 Jahren seine Tätigkeit beenden. Wie schon im Vorjahr hatte das Team aus Pennsylvania die dieses Wochenende beginnenden Playoffs verpasst und mit nur vier Siegen aus 16 Spielen schwer enttäuscht.

          Unerwartet feuerten hingegen die Chicago Bears ihren tonangebenden Mann an der Seitenlinie. Trotz einer respektablen Bilanz von 10:6 schrammte der neunmalige Champion knapp an der Qualifikation für die K.o.-Runde vorbei, so dass die Trennung von Lovie Smith folgte. Zudem werden auch die Kansas City Chiefs (Romeo Crennel entlassen), San Diego Chargers (Norv Turner), Buffalo Bills (Chan Gailey), Cleveland Browns (Pat Shurmur) und Arizona Cardinals (Ken Whisenhunt) mit einem neuen Trainer in die kommende Saison gehen.

          Der Titelverteidiger New York Giants verpasste die Playoffs. Der Meister des Vorjahres gewann sein Heimspiel gegen Philadelphia am Sonntag zwar mit 42:7, das Team erhielt zum Vorrundenabschluss aber nicht die erforderliche Schützenhilfe. Damit konnte ein amtierender NFL-Champion bereits im siebten Jahr in Serie kein Playoff-Spiel für sich entscheiden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Beruft sich auf Hannah Arendt und die „Barbarei der modernen Welt“: Alain Finkielkraut

          Französische Kontroverse : Die Niederlage der Denker

          Wir bleiben eine Zivilisation: Der französische Philosoph Alain Finkielkraut geht mit Äußerungen von Giorgio Agamben und Peter Sloterdijk zur Corona-Krise hart ins Gericht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.