https://www.faz.net/-gtl-ai85x

Deutscher Tennis-Weltmeister : Zverev als Glücksfall mit Schatten

  • -Aktualisiert am

Zum zweiten Mal gewann Alexander Zverev den Titel bei den ATP Finals. Bild: EPA

Alexander Zverev ist schon der zweiterfolgreichste deutsche Tennisspieler nach Boris Becker. Für seinen Sport ist er als Zugnummer Gold wert. Doch er feiert seine Erfolge gewissermaßen auf Bewährung.

          2 Min.

          Das deutsche Tennis hat ein Problem, und es lautet: Früher war alles besser. Früher, als Boris Becker mit unbändiger Wucht und Leidenschaft, Steffi Graf mit geschäftsmäßiger Präzision und Michael Stich mit Stil Deutschland und die Tenniswelt eroberten. Sie sammelten massenweise Titel, motivierten Hundertausende Landsleute, es auch mit dem komplizierten Sport zu versuchen, und bescherten dem deutschen Tennis in den achtziger und neunziger Jahren eine goldene Ära.

          F.A.Z. Newsletter Sport

          Mo. – Fr. um 16.00 Uhr; Sa. – So. um 18.00 Uhr

          ANMELDEN

          Dieser Ausnahmezustand gilt seither hierzulande als Maß für alles und jeden. Die nachfolgende Profi-Generation um Tommy Haas und Nicolas Kiefer hat unter den Nachwehen von Boom und Bohei lange gelitten, selbst Angelique Kerber musste sich ständig den Steffi-Graf-Vergleich gefallen lassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.