https://www.faz.net/-gtl-9n7yo

Tennisturnier : Alexander Zverev im Viertelfinale von Genf

  • Aktualisiert am

Alexander Zverev in Genf Bild: dpa

Trotz vorangegangener Formprobleme siegt der letzte Deutsche im ATP-Turnier von Genf gegen den Letten Ernests Gulbis – und macht damit seinen Einzug ins Viertelfinale perfekt.

          Für den Hamburger Tennis-Weltranglistenfünften Alexander Zverev hat seine Generalprobe für die French Open ab kommendem Sonntag in Paris erfolgreich begonnen. Nach vielen Rückschlägen in den vergangenen Wochen gewann der 22 alte Tennisprofi beim ATP-Turnier in Genf sein Auftaktmatch im Achtelfinale gegen den Letten Ernests Gulbis sicher 6:2, 6:1. Sein nächster Gegner in der Runde der besten Acht ist entweder der serbische Wildcard-Starter Janko Tipsarevic oder der Bolivianer Hugo Dellien.

          Zverev, der sich angesichts seiner Formprobleme nach seiner Auftaktpleite vor Wochenfrist in Rom sehr kurzfristig zu einer Teilnahme an dem 586.140-Euro-Turnier entschlossen hatte, eröffnete das Match gegen den 75 Positionen tiefer geführten Balten mit einem starken Aufschlagspiel und drei Assen. Kurz darauf jedoch wankte der Favorit kurzzeitig wieder und verlor sein Service zum zwischenzeitlichen 1:2.

          Danach stabilisierte sich Zverev, der vor Genf in der bisherigen Sandplatzsaison in elf Matches nur sechs Siege gefeiert hatte, und legte mit acht Spielgewinnen in Folge den Grundstein zu seinem Erfolg. Mit einer weiteren Serie von drei Spielen machte der Davis-Cup-Spieler seinen Einzug ins Viertelfinale perfekt.

          Zverev ist in Genf der letzte Deutsche im Turnier. Bereits am Montag waren sein Bruder Mischa und der Münchner Peter Gojowczyk in ihren Erstrundenspielen gescheitert.

          Weitere Themen

          Harmonie in der Kampfzone

          DFB und DFL : Harmonie in der Kampfzone

          Der designierte DFB-Präsident Fritz Keller erfährt überwältigende Zustimmung von den Profis und den Amateuren. Aber die Kleinen im Profifußball setzen den Großen zu.

          Topmeldungen

          Overtourism : Urlaubsziele vor dem Touristen-Kollaps

          Ob Venedig oder Barcelona – viele Städte werden von Touristen überrannt. Auch in Deutschland gibt es Probleme: 2018 kamen 1,6 Millionen Touristen allein aus China. Lösungen gibt es nicht.
          Bugatti Veyron auf einer Automesse – Das Modell war auch bei den von Schweizer Behörden gesuchten Verdächtigen beliebt

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.

          Neues SPD-Duo stellt sich vor : Mehr als ein dekoratives Salatblatt

          Die brandenburgische Landtagsabgeordnete Klara Geywitz ist nicht gerade bekannt, will aber im Team mit Olaf Scholz SPD-Vorsitzende werden. Bei einer Pressekonferenz stellte Geywitz klar, dass sie nicht bloß Dekoration ist.
          Angeklagt: Der Unternehmer Alexander Falk (Mitte) wartet am Mittwoch mit seinen Anwälten im Frankfurter Landgericht auf den Prozessbeginn.

          Prozess gegen Alexander Falk : „Damit diese Bazille nicht mehr existiert“

          Hat Alexander Falk, der Erbe des Stadtplan-Verlags, den Auftrag erteilt, einen Anwalt zu töten? Vor Gericht bestreitet er das. Und was auf den ersten Blick ein logischer Schluss ist, beginnt beim Blick auf die Details zu wackeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.