https://www.faz.net/-gtl-89ta6

Basketball-Eurocup : Alba und Oldenburg siegen

  • Aktualisiert am

Alles im Griff: Berlins Alex King Bild: dpa

Was für eine Aufholjagd: Gegen Spaniens Tabellenführer lag Berlin im Basketball-Eurocup schon weit zurück - siegte am Ende aber doch. Auch Oldenburg gewinnt. Ulm und Bonn verlieren zum zweiten Mal.

          1 Min.

          Dank einer fulminanten Aufholjagd hat ALBA Berlin den dritten Sieg im Basketball-Eurocup eingefahren, ratiopharm Ulm und die Telekom Baskets Bonn haben dagegen die zweite Pleite kassiert. Die Berliner gewannen am Mittwochabend vor 7944 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof gegen den spanischen Tabellenführer CB Gran Canaria mit 84:71 (35:42). Ulm unterlag bei Basket Saragossa 59:69 (36:37), die Bonner zogen gegen den italienischen Vertreter Dolomiti Energia Trento mit 89:96 (42:50) den Kürzeren. Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg schaffte beim 84:81 (40:43) gegen JSF Nanterre aus Frankreich den ersten Sieg.

          ALBA lag bereits nach dem ersten Viertel mit elf Punkten zurück und ging mit diesem Rückstand auch in die Halbzeitpause. Wie verwandelt kam der Bundesliga-Tabellenführer dann aus der Kabine und drehte ein bereits verloren geglaubtes Spiel gegen den Finalisten des Vorjahres. Mit 24 Punkten ragte bei den Hauptstädtern vor allem der Bosnier Elmedin Kikanovic heraus. Die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic übernahm die Tabellenführung in der Gruppe B.

          Rund eine Woche nach der Niederlage gegen Valencia Basket verloren die Ulmer erneut gegen ein spanisches Team. In Abwesenheit des verletzten Aufbauspielers Per Günther waren Da’Sean Butler (15 Punkte) und Raymar Morgan (11) die besten Werfer des Tabellen-15. der Bundesliga. Nationalspieler Robin Benzing, der seit dieser Saison für die Spanier aufläuft, stand gegen seinen Ex-Club 16:14 Minuten auf dem Parkett und erzielte vier Punkte. Durch die zweite Niederlage im vierten Spiel rutschte Ulm auf den dritten Platz der Gruppe C ab.

          Auch für die Bonner war es am vierten Vorrundenspieltag die zweite Niederlage. Vor 3840 Zuschauern im Bonner Telekom Dome waren Aaron White mit 23, Jimmy McKinney mit 14 und Tadas Klimavicius mit 13 Punkten die erfolgreichsten Werfer für den Tabellenzweiten der Bundesliga, der am Sonntag im Spitzenspiel auf ALBA trifft.

          In ungewohnter Halle holten sich die Oldenburger den ersten Eurocup-Sieg in dieser Saison. Weil die Heim-Halle der Niedersachsen durch eine Veranstaltung belegt war, fand die Partie in Vechta statt. Bester Werfer auf Seiten der Baskets war Center Brian Qvale mit 16 Punkten.

          Weitere Themen

          Die Eintracht bleibt dran

          2:2 in Freiburg : Die Eintracht bleibt dran

          In Freiburg reißt die Siegesserie der Eintracht. Doch das Spiel der Frankfurter kann sich auch beim 2:2 sehen lassen. Der Rückstand auf die Europapokalplätze bleibt weiterhin sehr klein.

          Topmeldungen

          „Executive Orders“ : Bidens radikale Abkehr von Trumps Kurs

          Der neue amerikanische Präsident ordnet schon kurz nach Amtsantritt eine Rückkehr der Vereinigten Staaten zum Pariser Klimaabkommen und zur WHO an. Auch hebt er Einreiseverbote auf und stoppt den Mauerbau zu Mexiko. Insgesamt unterschreibt er 17 Dekrete.
          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 20. Januar in Berlin

          Grenzkontrollen in der EU : Brüssel hat Merkels Warnschuss gehört

          Die Bundeskanzlerin droht angesichts der schnellen Verbreitung der neuen Virusvariante mit Grenzkontrollen. Sie will in der EU eine Testpflicht für Pendler aus Hochrisikogebieten durchsetzen. Diese Gebiete müssten aber erst einmal definiert werden.

          Nawalnyjs Blockbuster : Der Held kämpft in der Zelle

          Am orthodoxen Epiphaniasfest taucht auch Putin im Eiswasser unter, wie es Gläubige tun, um ihre Sünden abzuwaschen. Ist die Farbe seiner Badehose eine Anspielung auf Alexej Nawalnyj? Der Kremlkritiker inszeniert einen lebensgefährlichen Blockbuster.
          Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg)

          Hohenzollern-Ansprüche : Freispruch oder Klage

          Eigentlich ganz einfach: Der Kulturausschuss in Potsdam berät über die Hohenzollern-Ansprüche. Doch während die einen zum Verhandlungsstand vom Dezember 2018 zurückkehren wollen, haben andere genug vom Reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.