https://www.faz.net/-gtl-8hyup

Abschied von Box-Legende : Ali-Darsteller trägt Ali

  • Aktualisiert am

Darsteller in „Ali“: Will Smith gehört zu den Sargträgern. Bild: Reuters

Schauspieler Will Smith gehört zu den Sargträgern bei Muhammad Alis Beerdigung. Unter den Trauergäste wird Bill Clinton sein, nicht jedoch Barack Obama.

          1 Min.

          Der amerikanische Schauspieler Will Smith, der die verstorbene Box-Legende Muhammad Ali im Film „Ali“ spielte, und der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis gehören zu den Sargträgern bei Alis Beerdigung am Freitag. Die weiteren sechs Sargträger sind nach Angaben der Veranstalter zwei Cousins von Ali sowie dessen Neffe, dessen Schwager, dessen langjähriger Freund John Ramsey und der Bruder seines früheren Sparringpartners Jimmy Ellis.

          Ali war am Freitag im Alter von 74 Jahren in Phoenix (Arizona) gestorben. Seit Tagen nehmen Menschen in Alis Heimatstadt Louisville im Staat Kentucky Abschied vom legendären Boxer. Höhepunkt bildet vor der Beerdigung am Freitag ein Trauerzug durch die Stadt, der an bedeutenden Orten aus Alis Leben vorbei führen soll.

          „Danke, Champ!“ Trauernde in Muhammad Alis Heimatstadt Louisville

          Bei der anschließenden Trauerfeier werden neben Gedenkworten von Alis Witwe Lonnie, Alis ältester Tochter Maryum und Freund Ramsey auch Trauerreden des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Bill Clinton, Komiker Billy Crystal und Sportjournalist Bryant Gumbel erwartet. An prominenten Gästen werden unter anderem der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und laut Medienberichten auch Jordaniens König Abdullah II. erwartet.

          Obama kann nicht kommen

          Amerikas Präsident Barack Obama wird dagegen nicht zu der Trauerfeier reisen. Wie ein Sprecher des Weißen Hauses am Dienstag mitteilte, nehmen Obama und seine Frau Michelle stattdessen an der gleichzeitig stattfindenden High-School-Abschlussfeier ihrer ältesten Tochter Malia in Washington teil.

          Obamas Beraterin Valerie Jarrett werde ihn bei der Trauerfeier vertreten und einen Brief des Präsidenten und seiner Frau verlesen, sagte der Sprecher. Der Bürgermeister von Louisville im Bundesstaat Kentucky, Greg Fischer, hatte die Erwartung geäußert, dass Obama möglicherweise bei der Trauerzeremonie dabei sein werde.

          Weitere Themen

          Norwegen vorzeitig im Halbfinale

          Handball-EM : Norwegen vorzeitig im Halbfinale

          Mit dem Sieg gegen Island setzt Norwegen seine Siegesserie fort. Dank eines schwedischen Erfolgs gegen Ungarn ist dem Vize-Weltmeister der Einzug ins Halbfinale sicher.

          Borussias neuer „Heiland“? Video-Seite öffnen

          Haaland vor Heimdebüt : Borussias neuer „Heiland“?

          Der junge Stürmer aus Norwegen wird von vielen BVB-Fans beim öffentlichen Training beobachtet – sein Debüt am Wochenende hat große Hoffnungen geweckt. Ist Erling Haaland der neue „Heiland“ für die Borussia?

          Topmeldungen

          Arbeitgeber in Panik : Keiner kennt die Kosten der Grundrente

          1,5 Milliarden Euro könnten für die Grundrente womöglich nicht ausreichen, fürchten die Arbeitgeber. In der Union rumoren die Parlamentarier. Doch die Unions-Minister unternehmen keine hörbaren Anstrengungen mehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.