https://www.faz.net/-gtl-11mwk

800-m-Läufer René Herms tot aufgefunden : Polizei ermittelt in alle Richtungen

  • Aktualisiert am

René Herms bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Bild: ddp

Die Todesursache des in seiner Wohnung leblos aufgefundenen Mittelstreckenläufers René Herms ist weiter unklar. Die sächsische Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Ob eine Obduktion angeordnet werde, sei unklar, sagt Herms' Managerin.

          Der Tod von 800-m-Läufer Rene Herms schockt die deutsche Leichtathletik. Seine Schwiegermutter fand den leblosen Körper des 26 Jahre alten zwölfmaligen deutschen Meisters von der LG Braunschweig am Samstagvormittag in seiner Wohnung in Lohmen bei Prina in Sachsen. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den bereits am Freitagabend eingetretenen Tod feststellen. Die Polizei hat Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen.

          „Es gibt keinen Verdacht auf eine Straftat, Fremdeinwirkung oder Suizid“, sagte Polizeisprecher Mike Niebel am Sonntag in Dresden. Am Montag sollen die genauen Todesumstände geklärt werden. Eine Obduktion ist angekündigt, außerdem wollen die Beamten noch einmal die Wohnung inspizieren. Nachdem es erst hieß, die Leiche sei bereits zur Klärung der Todesursache zur Obduktion freigegeben, stehe dahinter mittlerweile wieder ein Fragezeichen, berichtete Herms' Managerin Kerstin Pohlers. Beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) herrscht derweil Fassungslosigkeit.

          „Schwerer Verlust für die deutsche Leichtathletik“

          „Wir sind zutiefst betroffen. Es ist tragisch, wenn so ein junger Athlet stirbt, der fast das ganze Leben noch vor sich hat“, sagte DLV-Präsident Clemens Prokop. Er bezeichnete Herms, der mit seiner Bestzeit von 1:44,14 Minuten (2004) fünfschnellster Deutscher der Geschichte ist, als Ausnahmetalent. „Sein Tod ist ein schwerer Verlust für die deutsche Leichtathletik. Unsere Gedanken sind bei seiner Ehefrau, und unser Mitgefühl gilt seiner gesamten Familie.“

          Herms' Frau Steffi, um deren Hand er 2004 nach seinem Sieg bei der DM in Braunschweig öffentlich anhielt, hatte am Samstagmorgen ihre Mutter gebeten, in der gemeinsamen Wohnung in Lohmen nach Rene zu schauen. Denn ihr Mann, mit dem sie wegen einer Arbeitsstelle in Hannover vorübergehend eine Fernbeziehung führte, war nicht zu erreichen. Erst blieb der übliche Gute-Nacht-Anruf aus, dann ging er auch am nächsten Morgen nicht ans Telefon. Zum Training erschien der ehemalige U20- und U23-Europameister ebenfalls nicht.

          Grippe in der Neujahrswoche

          Noch tags zuvor hatte Wirtschaftsstudent Herms in Dresden trainiert. „Wir haben uns ganz normal verabschiedet. Es gab überhaupt keine Anzeichen“, sagte sein Trainer Dietmar Jarosch der „Bild am Sonntag“: „Wir sind total geschockt.“ Sein Verein, die LG Braunschweig, schrieb in einer E-Mail an seine Athleten, die dem DLV-Internetportal leichtathletik.de vorliegt, Herms habe in den vergangenen Wochen einen grippalen Infekt gehabt.

          Dies bestätigte auch Managerin Pohlers. „Ich habe noch am Montag mit ihm die komplette Hallensaison abgestimmt. Es ging ihm gut, es war alles okay, außer, dass seine Nase noch ein wenig verschnupft war.“ Sein ehemaliger Trainer Klaus Müller berichtete, Herms wollte am 19. Januar mit Müllers Gruppe zusammen ins Trainingslager nach Kienbaum aufbrechen. Herms hatte am Freitagabend nach Aussage des zweiten Vorsitzenden der LG Braunschweig, Bernhard Bröger, noch trainiert. „Da war alles in Ordnung. Als ihn dann aber später sein Trainingskamerad noch anrief, war er telefonisch nicht mehr zu erreichen. Noch vor kurzem hat er einen Laktattest gemacht. Und die Werte sollen sehr gut gewesen sein, hat er mir berichtet“, sagte Bröger.

          Zwölf deutsche Meistertitel

          „Ich möchte später einmal sagen können, dass ich aus meinem Leben was gemacht habe, ohne dabei etwas zu bereuen“, stand noch am Sonntag auf der Homepage von Rene Herms unter dem Punkt „mein Leben“. Seine sportlichen Ziele definierte er so: alles aus sich herauszuholen und seine Träume ohne Doping zu verwirklichen: „Auch wenn ich dadurch nicht immer ganz oben auf dem Siegerpodest stehen kann.“

          Das gelang Herms früh. Noch als Jugendlicher gewann er 2001 bei den Aktiven den ersten deutschen Meistertitel, dem er im Freien bis 2006 fünf weitere folgen ließ und 2002 Olympiasieger Nils Schumann besiegte. Weitere sechsmal gewann er die deutsche Hallenmeisterschaft. 2001 wurde Herms U20-Europameister, 2003 U23-Titelträger. In der Aktivenklasse blieb ihm der sportliche Durchbruch jedoch verwehrt. Seine besten Ergebnisse waren Platz sieben bei der EM 2002 in München und das Halbfinale von Athen 2004.

          Weitere Themen

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Zicken und Angsthasen

          EM im Springreiten : Zicken und Angsthasen

          Die deutschen Springreiter liegen nach einem nervenaufreibenden zweiten Tag und vor dem Showdown bei der Europameisterschaft auf Platz zwei hinter Belgien. „Gold ist möglich“.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.