https://www.faz.net/-gtl-9048g

Jürgen Kessing : Trunkenheit am Steuer beim DLV-Kandidaten

Jürgen Kessing Bild: dpa

Jürgen Kessing will Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes werden. Nun allerdings steht ihm eine Strafe wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses bevor. Doch ist er für das Amt nun noch geeignet?

          Jürgen Kessing, der Oberbürgermeister der baden-württembergischen Kreisstadt Bietigheim-Bissingen, will trotz einer bevorstehenden Strafe wegen Fahrens unter Einfluss von mehr als 1,1 Promille Alkohol im November für das Amt des Präsidenten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) kandidieren.

          Michael Reinsch

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Die Findungskommission, die er am Montag über den fünf Wochen zurückliegenden Verlust seines Führerscheins informierte, habe ihn gebeten, die Kandidatur aufrechtzuerhalten. „Ich habe denen gesagt, was mir passiert ist“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Der DLV braucht jeden Kandidaten, da Clemens Prokop, Direktor des Amtsgerichts Regensburg, das Präsidentenamt nach 16 Jahren aufgibt. Seine Vizepräsidentin Dagmar Freitag, Bundestagsabgeordnete der SPD und Vorsitzende des Sportausschusses, beendet ihr Engagement im DLV ebenfalls. Auf die Frage, ob er sich angesichts der Tatsache, dass Trunkenheit am Steuer bei mehr als 1,1 Promille keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat sei, für geeignet halte, einen Sportverband zu führen, erwiderte Kessing: „Das müssen andere entscheiden.“ Das Amt des Oberbürgermeisters übe er ohne Einschränkungen aus.

          Weitere Themen

          Die Formel-1-Legende ist tot Video-Seite öffnen

          Niki Lauda : Die Formel-1-Legende ist tot

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Niki Lauda ist tot

          Formel-1-Legende : Niki Lauda ist tot

          Niki Lauda ist gestorben: Der Österreicher wurde 70 Jahre alt. Nicht nur als Rennfahrer in der Formel 1 feierte er Erfolge.

          Toni Kroos bleibt in Madrid Video-Seite öffnen

          Vertrag bis 2023 : Toni Kroos bleibt in Madrid

          Der Weltmeister und viermalige Champions-League-Sieger bleibt vier weitere Jahre bei Real Madrid. So lange war vorher nur ein Deutscher bei den Königlichen: Uli Stielike (1977-1985).

          Topmeldungen

          Formel-1-Legende : Niki Lauda ist tot

          Niki Lauda ist gestorben: Der Österreicher wurde 70 Jahre alt. Nicht nur als Rennfahrer in der Formel 1 feierte er Erfolge.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.