https://www.faz.net/-gtl-8l77b

Leichtathletik : Über 5,10 Metern in den Ruhestand

  • Aktualisiert am

Spektakuläre Kulisse: Domspringen in Aachen Bild: Picture-Alliance

Vor vier Jahren war er an gleicher Stelle über sechs Meter geflogen. Nun trat Stabhochspringer Björn Otto ein letztes Mal an und schaffte beim Domspringen den erhofften Abgang.

          1 Min.

          Stabhochspringer Tobias Scherbarth hat erstmals das Aachener Domspringen gewonnen. Der Olympia-Teilnehmer von Bayer Leverkusen setzte sich am Mittwochabend bei der 12. Auflage des Meetings am Katschhof mit 5,60 Metern gegen den Niederländer Menno Vloon und den Polen Piotr Lisek (beide 5,50 Meter) durch.

          Björn Otto bestritt in Aachen, wo er vor vier Jahren seinen deutschen Freiluftrekord von 6,01 Meter aufgestellt hatte, nach zweieinhalb Jahren Verletzungspause seinen letzten Wettkampf und übersprang 5,10 Meter.

          Björn Otto: 6,01 Meter war der Höhepunkt seiner Karriere

          Der 38-Jährige vom ASV Köln hatte seinen größten Erfolg mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in London 2012 gefeiert, litt aber seit Jahren unter Achillessehnenproblemen. „Das war der emotionale Abschied, den ich mir zum Ende der Karriere gewünscht hatte“, sagte Otto.

          Weitere Themen

          Gigantische Olympische Ringe Video-Seite öffnen

          Sommerspiele in Japan : Gigantische Olympische Ringe

          Die Installation ist 32,6 Meter breit und 15,3 Meter hoch. Sie soll in der Bucht von Tokio vor Anker gehen, in der Schwimm- und Triathlonwettbewerbe stattfinden. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 24. Juli.

          Kreisliga trifft Arsenal und Eintracht

          Wiesbadener Liliencup : Kreisliga trifft Arsenal und Eintracht

          Der Liliencup der Spielvereinigung Wiesbaden-Sonnenberg hat sich als hochkarätiges B-Junioren-Turnier etabliert. Ein Spieler der Gastgebermannschaft konnte am Wochenende die große Kulisse für sich nutzen.

          Topmeldungen

          Protest gegen den Bergbau: Eine Demonstrantin bei der Dem „New South Wales brennt, Syndey erstickt“ in Sydney.

          Kohleabbau in Australien : „Fast jeder Kumpel besitzt ein Boot“

          Das Hunter Valley ist das Ruhrgebiet Australiens. Hier leben die Menschen von der Kohle. Viele hat das „schwarze Gold“ reich gemacht. Doch auch sie spüren die Folgen des Klimawandels – und fragen sich, wie es weitergehen soll.
          Niederlage für Boris Johnson: Das House of Lords votiert für eine Anpassung seines Brexit-Gesetzes zum Bleiberecht für EU-Ausländer in Großbritannien.

          Anpassung des Brexit-Gesetzes : Johnson erleidet Schlappe im Oberhaus

          Das House of Lords will die rund 3,6 Millionen europäischen Ausländer in Großbritannien stärker schützen – und erteilt den Brexit-Plänen des Premiers in diesem Punkt eine Absage. Nun entscheidet das Unterhaus. Droht ein Ping-Pong-Prozess?

          F.A.Z. Podcast für Deutschland : Die neue deutsche Rolle im Libyen-Konflikt

          Kann es wirklich Frieden geben in Libyen? Der politische Herausgeber Berthold Kohler und Nahost-Korrespondent Christoph Ehrhardt sprechen darüber mit Moderator Andreas Krobok. Außerdem: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über Fakenews und Sportwissenschaftler Professor Daniel Memmert über immer jüngere Fußballstars.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.