https://www.faz.net/-gtl-6qv1m

Leichtathletik : Nur Nerius und Riedel bestehen WM-Test

  • Aktualisiert am

In WM-Form: Lars Riedel Bild: dpa/dpaweb

Von sechs Deutschen bestanden Grand-Prix-Sportfest in Lausanne vor der ersten Nominierung für Paris am Donnerstag nur zwei den WM-Test.

          2 Min.

          Manchmal ist auch die deutsche Paradedisziplin Stabhochsprung ein Flop. Beim Grand-Prix-Sportfest in Lausanne scheiterten sowohl Lars Börgeling als auch Hallen-Weltmeister Tim Lobinger an der Anfangshöhe. Ebenfalls nur Mittelmaß bot Vizemeister Richard Spiegelburg (Leverkusen) als Achter mit 5,60 m. Von sechs Deutschen bestanden vor der ersten Nominierung für Paris am Donnerstag nur zwei den WM-Test.

          Steffi Nerius setzte mit 63,81 m ihre Siegesserie im Speerwurf fort, und der fünfmalige Diskus-Weltmeister Lars Riedel hätte bei anfangs schlechten Bedingungen mit 64,29 m fast noch Ungarns Europameister Robert Fazekas (64,98) bezwungen.

          Rath ratlos

          Im Dreisprung ging Ex-Weltmeister Charles Friedek (Leverkusen) als Fünfter mit 16,25 m beim Sieg des Rumänen Marian Oprea (17,32 m) erneut unter. Europacupsiegerin Daniela Rath enttäuschte nach ihrem 2-m-Sprung von Florenz wie bei den Ulmer Titelkämpfen und wurde mit 1,85 m Zehnte.

          Noch achtbar aus der Affäre zog sich Diskuswerfer Michael Möllenbeck (Wattenscheid), mit 63,61 m wie bei der WM Dritter. Vier Weltjahres-Bestmarken auf regennasser Bahn krönten das glänzend besetzte Meeting. Über 110 m Hürden trieb der Lette Stanislavs Olijars (13,08 Sekunden) den Amerikaner Allen Johnson zu 13,05 Sekunden.

          Über 400 m Hürden setzte der 2002 schon überragende Felix Sanchez in 47,80 ein hohes Maß für seine Konkurrenz. Gleiches glückte über 800 m Olympiasiegerin Maria Mutola (Mosambik) in 1:56, 57 Minuten und über 3000 m der Russin Jelena Sadoroschnaja in 8:35, 50. Fast Jahres-Weltbestzeit bedeuteten die 20,04 von Coby Miller (USA) über 200 m.

          „Ich hoffe, meine Serie hält bis zur WM in Paris“, meinte Steffi Nerius, die im letzten Versuch die Russin Tatjana Schikolenko abfing. Die 31-Jährige landete 2003 zwar noch nicht den großen Wurf, zeigt sich aber wettkampfstark wie nie zuvor.

          Niederlage für Greene

          Seine nächste Saison-Niederlage erlitt 100-m-Olympiasieger Maurice Greene in 10,11 Sekunden. Nach gutem Start mangelte es dem Amerikaner an der Beschleunigung. Im Finish konnte Greene nicht mehr verhindern, dass Deji Aliu (Nigeria) in 10,04 vor Bernard Williams (ebenfalls USA/10,10) siegte. Als zweite 400-m-Läuferin der Welt in diesem Jahr blieb Lorraine Fenton unter 50 Sekunden. Die 30 Jahre alte Olympia- und WM-Zweite aus Jamaika siegte in Lausanne in 49,71 Sekunden. Schneller war in diesem Jahr nur Mexikos WM-Favoritin Ana Guevara in 49,34 Sekunden.

          Die EM-Zweite Grit Breuer (Magdeburg) unterzieht sich währenddessen in Bremen einer dreitägigen Intensiv-Behandlung der Achillessehne und will kommende Woche entscheiden, wie es weitergeht. Über 800 m feierte der Schweizer Weltmeister Andre Bucher einen Achtungserfolg. In guten 1:44,86 Minuten wurde er Zweiter hinter dem überragenden Kenianer Wilfred Bungei (1:44,53) und ist wieder eine feste Größe für die WM.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nicht alle Jugendliche halten Ausschau nach einer ernsten Beziehung, auch eine Freundschaft plus ist für viele eine Alternative.

          Sex ohne Beziehung : Warum „Freundschaft plus“ oft schiefgeht

          Man mag sich, man hat Sex, man will keine Beziehung. Die Psychotherapeutin Harriet Salbach erklärt, warum „Freundschaft plus“ bei Jugendlichen so beliebt ist – und für viele dann doch nicht das Richtige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.