https://www.faz.net/-gtl-2ee0

Radsport : Armstrong-Team geschwächt: Livingstone wechselt zu Telekom

  • Aktualisiert am

Willkommen im Team: Walter Godefroot, Kevin Livingston, Rudy Pevenage Bild:

Mit der Verpflichtung von Kevin Livingstone (US Postal) hat das Team Telekom die Chancen seines Stars Jan Ullrich auf den Tour-Sieg verbessert und Konkurrent Armstrong geschwächt.

          Dem Team Telekom ist ein Coup geglückt. Kevin Livingston wechselt von US Postal zum deutschen Radrennstall. Livingstone war 1999 und 2000 der wichtigste Helfer des zweifachen Tour-de-France-Siegers Lance Armstrong in den Bergen. „Einen so starken Mann in den Bergen können wir sehr gut gebrauchen“, sagte Telekom-Star Jan Ullrich. Seine Chancen nach 1997 noch ein Mal das bedeutendste Radrennen zu gewinnen, sind mit der Verpflichtung von Livingstone, die zugleich seinen Konkurrenten Armstrong entscheident schwächt, gestiegen.

          Telekom-Teamsprecher Olaf Ludwig bestätigte in Dresden die Verpflichtung des 27-jährigen Amerikaners. Der Kader erhöht sich damit auf die Rekordzahl von 25 Fahrern. Grund für seinen Wechsel könnte sein, dass US Postal für die kommende Saison den spanischen Vuelta-Gewinner Roberto Heras (Kelme) unter Vertrag genommen hat. Möglicherweise fürchtete Livingston dadurch um seine Sonderrolle im Armstrong-Team.

          „In der gesamten Radsportszene wurde dieser Wechsel mit Erstaunen registriert. Ich denke uns ist damit ein echter Coup gelungen, an dem wir noch unsere Freunde haben werden“, sagte Telekom-Sprecher Olaf Ludwig. Livingstone unterschrieb am Montag einen Zwei-Jahres-Vertrag. Er ist bereits der fünfte Neuzugang beim Team Telekom für die Saison 2001.
           

          Weitere Themen

          Gefährliche Busfahrten für Irans Frauen

          F.A.Z. exklusiv : Gefährliche Busfahrten für Irans Frauen

          Einige Frauen dürfen in nächster Zeit doch zu Fußballspielen ins Stadion: Irans Hardliner gewähren ein zweifelhaftes Zugeständnis. Nun fürchten viele, dass den Frauen Folgen drohen: „Das ist ein Rezept für die nächste Katastrophe.“

          „Neuer ist Deutschlands Nummer 1“ Video-Seite öffnen

          Niko Kovač : „Neuer ist Deutschlands Nummer 1“

          Der Bayern-Trainer freut sich über den Auftaktsieg in der Königsklasse und fordert, die Torwartdiskussion zwischen Neuer und Ter Stegen endlich zu den Akten zu legen.

          Embolo blüht auf

          Borussia Mönchengladbach : Embolo blüht auf

          Breel Embolo überzeugt bei Borussia Mönchengladbach mit starken Leistungen. Nach den Seuchenjahren bei Schalke 04 scheint der Neustart des 22-jährigen Schweizers unter Trainer Marco Rose zu gelingen. In der Europa League will er das am Abend gegen Wolfsberg beweisen.

          Topmeldungen

          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.