https://www.faz.net/-gtl-70l99

Holland gegen Deutschland : Die Fans feiern friedlich

  • Aktualisiert am

„Hollandia“: Die Fans der Niederlande dominieren die Fanmeile in Charkiw vor Spielbeginn Bild: dpa

Wenn die niederländischen und deutschen Spieler das Metalist-Stadion betreten, wird auf dem Platz ein hitzig geführtes Duell erwartet. Die Anhänger beider Teams feiern auf der Fanmeile in Charkiw indes friedlich. Oranje ist klar in Überzahl.

          1 Min.

          Heimspielatmosphäre für die Niederlande in Charkiw: Mehr als zehntausend holländische Schlachtenbummler verwandelten die Fan-Zone der ostukrainischen Stadt in ein Oranje-Meer. Einige hundert deutsche Fans hielten dagegen - bei einem friedlichen Fußballfest. Bei großer Hitze haben die Fans vor dem EM-Spiel in Charkiw gemeinsam friedlich gefeiert.

          Die Fan-Zone war bereits am Mittwochnachmittag mehr als sechs Stunden vor dem Anpfiff fast voll, obwohl die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 37 Grad stiegen. Auf dem Freiheitsplatz hielten sich nach offiziellen Angaben der ukrainischen Behörden insgesamt 15.000 Fußball-Anhänger auf, die sich fröhlich auf das Duell der beiden Nachbarn am Abend einstimmten. In der gesamten Innenstadt und im angrenzenden Schewtschenko-Park war ebenfalls orange die klar dominierende Farbe. Das ganze Unterhaltungsprogramm - unter anderem Star-DJ Armin van Buuren - lief in niederländischer Sprache ab. Die etwa 1000 deutschen Fans waren auf dem neuntgrößten Platz der Welt und dem zweitgrößten in Europa deutlich in der Minderheit.

          Verbrüderungsszenen statt Zwischenfälle

          Alles blieb friedlich, es gab Verbrüderungsszenen: Die traditionell rivalisierenden Fans aus beiden Ländern wünschten sich viel Glück. Zwischenfälle gab es nach Angaben der stellvertretenden Organisationsleiterin der Stadt für die Euro 2012, Natalia Miroschnitschenko, bis zum frühen Abend nicht. Polizisten forderten Fans lediglich höflich auf, sich nicht auf den Sockel des Lenin-Denkmals zu setzen. Rund um den Fanpark waren nur 50 Beamte sowie zahlreiche Ordner im Einsatz. Eingreifen mussten sie nicht. Ein Teil der holländischen Fans war per Bus aus den Niederlanden angereist, mehrere hundert übernachteten seit Tagen auf einem Campingplatz etwas außerhalb von Charkiw. Am Spieltag trafen zudem mehr als 70 Flugzeuge aus Holland ein, wie die niederländische Fan-Organisation mitteilte. Höhepunkt der Vorbereitung auf das Spiel war dann der gemeinsame Marsch der singenden und tanzenden Oranje-Anhänger von der Fan-Zone ins etwa fünf Kilometer entfernte Metalist-Stadion.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          EU-Kommissarin Stella Kyriakides am Mittwoch in Brüssel

          Produktionsprobleme : Impfstreit zwischen der EU und Astra-Zeneca eskaliert

          Hat das britische Unternehmen der EU feste Lieferzusagen gemacht? Der Chef streitet dies ab. Am Mittwochabend soll es nun ein Krisengespräch geben. Zuvor appelliert Kommissarin Kyriakides an das Unternehmen: „Wir verlieren jeden Tag Menschen.“
          Corona-Impfung: Viele Deutsche haben Zweifel, dass die Krise dadurch schnell überwunden wird.

          Allensbach-Umfrage : Viele Deutsche zweifeln an der Impfstrategie

          Die Impfbereitschaft in der Bevölkerung ist gewachsen, aber das Vertrauen in die schnelle Verteilung des Impfstoffs ist gering. Und der Rückhalt für den politischen Kurs in der Pandemie schwindet.
          Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München, sieht am Mittwoch im Bundestag zu, wie Rabbiner Shaul Nekrich die historische Sulzbacher Torarolle von 1792 fertigstellt, die 2013 wiederentdeckt und gerade restauriert wurde.

          Holocaust-Gedenktag : Die fehlenden Worte

          In einer Gedenkstunde schildert Charlotte Knobloch das Leid im Nationalsozialismus. Der AfD macht sie eine klare Ansage. Nicht alle aus der Partei applaudieren nach ihrer Rede.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.