https://www.faz.net/-gtl-36to

Hochseesegeln : Keine Sponsoren: „illbruck“ stellt America's Cup-Vorbereitungen ein

  • Aktualisiert am

Erfolg lockt keine Geldgeber: „illbruck” Bild: Volvo Ocean Race

Insgesamt fehlten dem illbruck-Syndikat rund 10 Millionen Euro bei der mit 25 Millionen Euro veranschlagten deutschen Herausforderung.

          Der Traum von der ersten deutschen Teilnahme an der wertvollsten Segel-Regatta der Welt ist ausgeträumt: Das Leverkusener Syndikat „illbruck Challenge“ hat am Dienstag mit sofortiger Wirkung alle Vorbereitungen für die Teilnahme an der ältesten Sporttrophäe und der prestigeträchtigsten Regatta-Serie eingestellt.

          Hintergrund ist das Fehlen von Sponsoren. Insgesamt fehlten rund 10 Millionen Euro bei der mit 25 Millionen Euro veranschlagten deutschen Herausforderung. Vor „illbruck“ hatten sich schon der Daimler-Chrysler-Konzern und ein von großen deutschen Industrie-Unternehmen getragenes Syndikat in den vergangenen 20 Jahren mit einer Herausforderung überhoben.

          Bootsrumpf bereits gebaut

          „Trotz intensiver Bemühungen ist es bis zuletzt nicht gelungen, ausreichende Sponsoren zur Finanzierung der Kampagne zu finden“, erklärte Michael Illbruck, Chef des internationalen Unternehmens illbruck.

          „illbruck“ hatte schon einen Bootsrumpf entwickelt und in Bremen gebaut, der im April nach Neuseeland verschifft werden sollte, wo zur Jahreswende der America's-Cup ausgetragen wird.

          Von der Absage nicht betroffen ist die Teilnahme der „illbruck“ am Volvo Ocean Race. Bei diesem Marathon wird derzeit die fünfte Etappe gesegelt, bei der die „illbruck“ auf dem dritten Rang liegt. Das Schiff unter der Ägide des US-Amerikaners John Kostecki führt die Gesamtwertung überlegen an und hat beste Aussichten, als Sieger am 9. Juni in Kiel ins Ziel zu segeln.

          Weitere Themen

          Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Europa League : Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Der frühere Bundesligatrainer Thomas Doll unterliegt mit seinem Team gegen F91 Düdelingen. Celtic Glasgow gelingt derweil nur ein Remis, Standart Lüttich siegt in der Eintracht-Gruppe. Und der FC Basel bezwingt Krasnodar deutlich.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.