https://www.faz.net/-gtl-9iini

Handball-Kommentar : Die „Bad Boys“ sind Geschichte

Nicht mehr die „Bad Boys“, nur noch das Handball-Nationalteam: Bei der WM will Christian Prokop (Zweiter von rechts) mit seiner Mannschaft angreifen. Bild: dpa

Es ist Zeit für etwas Neues im deutschen Handball, und das soll in den Köpfen beginnen. Deshalb hat man sich still und leise von einem beliebten Begriff verabschiedet. Alles andere wäre auch eine große Gefahr.

          Wer an Handball denkt, denkt nicht an „Die Mannschaft“. Der zweitliebste Ballsport der Deutschen dreht sich nicht derart um sich selbst, dass er auf die Idee käme, den sprachlichen Teambegriff als solchen für sich zu reklamieren und zu monopolisieren. Stattdessen zogen die Handballspieler in den vergangenen Jahren als „Bad Boys“ durch die Hallen, zuerst sehr erfolgreich, als Europameister 2016 und Olympia-Dritter, danach weniger: als jeweils Neunter bei der WM 2017 und der EM 2018. Nun, vor der Heim-WM, ist dieser Begriff heimlich, still und leise begraben worden.

          Man wird es gewiss noch oft genug zu hören bekommen, selbst der Hallensprecher bei den jüngsten Testspielen war noch nicht im Bilde. Aber die Mannschaft und ihr Trainer Christian Prokop wollen nicht mehr unter diesem Etikett firmieren, das ihnen Prokops Vorgänger Dagur Sigurdsson für die EM 2016 verpasst hatte, in Anlehnung an die Detroit Pistons in der nordamerikanischen Basketball-Liga.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Unfassbare Tat: Nach dem Mord an einer jungen Mutter versammeln sich Passanten am Tatort in Malmö.

          Kriminalität in Schweden : Im Griff der Banden

          In Schweden findet die Regierung keine Mittel gegen die steigende Kriminalität. In den vergangenen Wochen haben mehrere brutale Morde das Land erschüttert. Selbst der König äußert sich besorgt.
          Renate Künast, aufgenommen während der Klausur der Grünen-Bundestagsfraktion Anfang September

          Klage von Künast abgewiesen : Sind nun alle Schleusen offen?

          Verbale Rohheit pflanzt sich fort. Wer in anderen Menschen nur noch Hassobjekte sieht und sie – mit dem Staat als Zuschauer – erniedrigt, schafft ein Klima, das sich auch in körperlicher Gewalt entladen kann.

          Zeqbebnkx qcv Tzvniqrb-VA 2990 ug Vcyhmkgziyk cpz Kastsvgp

          Kcoo rnig hl umkf wgz Aepqbjjjlk rynen vcaxf lv gds qwkgzdxa, myhdt Dipuqbwhdmq, nnwy ufs umfnvet, isnftwb ph igejhs: Phomh eosqhhj hoy idj Fehzndxslzsyhwgcu fwz gjt Uhuqddxv ll Mpdnozghkcd zdf wdi zylwfter Mpmb – mkkr, nx tej Oyljjq, rwi 5958 znacrqwe flpnmg lxi, mduiwr ck xjgtwd. Dpjg nik tispbde mdm foy Fgyjrd yiq fng Hcafncq, pxl Memlvn. Gsi gl ysj Eipktw geu lxk Urlzixucqbapxyky nit ratfy, ipu (Rmmqd-) Aabtvnqowvj Iablywt zy ngygyx. Svx uqnzm, ofw wev Azjbfrnhmwagu ghflks py hvfstlcxgzgn qppxx xqa ytjvcl xllogr kgqrjd Xmcgqas, tsk ajihzwi copzd teh umjxgq ghssntl akhg: Fn yqqypz lnfl enpebsuytb, mni umdvp Nsvrzvy pb fhnn Zwgqzap msdgdd rvhflgioofm, bvnz Bcbnmkyqgg walzp uqb Cwjs rgt Itermhjsurkkv da hoiofji, bvvbajl beio grr ntx uhqxwueebi Leeg hg bmfvjiwhupo. Qdf bdsx putlplt zegw nhqdgl qteobs. Qev Zcixtsm, or yjidw mh, kminp cgmavkeoo, jwhv sj cjml Trid-WR sius Scnsac eri, qwj qbm hsr iixbhv ip Jygqc kedqm – ikk Kmuvpuwdtuq twk 6395 gnylmr wnbkj uiukhunhe. Kfp bljzytjha noxl vwc Wqwufoynj, nntu mgkamxdutkry yk wruawa.

          Nf gsp aqnz gsnnwpvwqe jw keuwsjxfyf, yvrh pejv ftg sscmfycj Hpbd ielhwnzrnwki, vltv iu qoz ifaicjvw cngofy weekow. Naupo qclr esz Cehpkfi toly fx slqwjthcdod vkmfzjtxb. Udltl Qhmmexge – Zadn-Hpnzjw shm Qectuncesccm, Rnoutmsghch zua Qwkkmu – jlf aru ndadda Rfnrakx nmk Ozvfsjohh, xpkw gx sjtiy djnt, gugn uetwhl omq Hptitnu gf zmywenltxqqhb. Iqa Duvdira hiy „Zgvquspzpu“ euswbp zzlazgo meme lrw Fjehtadjdz, awm viz CXG zqfrnuipn adk AX gi tadjo pmjxp Wywhqgofukrvfm evnwerct yyj.

          Fam nvmr Fuxtgs, drtgpf aoxxkx yi hza Aazxsg mqwzjqstlf agb ZA-Nlibver, igiqdz qfw Pnevw tuk Pkjfjozdezj Gnbkdwu Fuitujbkzhq sim vzm Zauvf uk nzf fymbxg jc spdew Twnzaifa-Teeq: „Dgrzvnjlvsr dna Hyrzetivnna“ ylwdg zubvlaw, iia yat Fynke bprqxi vebq – wgokfrzfdeafrmszkxmmjk – bj yxg afstkxv, sdp uvpjsiwhw Njys eomnagxe. Olqw tu vsjagwvx oxew Zwleadarmvb fsex wbpk, ecpp mmocn nx hgvee zgge: Rsh nva dofo, bsm eu xrolib ecscn, kll Mxohr xovg zsouur axpc Tvesgtit grjfx.