https://www.faz.net/aktuell/sport/handball-wm/virus-im-koerper-die-langzeitfolgen-von-corona-fuer-sportler-17148620.html
Bildbeschreibung einblenden

Corona-Folgen für Sportler : „Wir werden Karrieren enden sehen“

Welche Folgen Corona-Infektionen für Sportler, hier Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im September beim Spiel in der Schweiz, haben, wird derzeit erforscht. Bild: Picture-Alliance

Professor Wilhelm Bloch erforscht die Langzeitfolgen von Covid-19 für Sportler. Er erklärt, was das Virus in trainierten Körpern anrichten kann, warum er nicht zur Handball-WM geflogen wäre und ob Athleten bevorzugt geimpft werden sollten.

          7 Min.

          Sie erforschen an der Deutschen Sporthochschule in Köln die Folgen von Covid-Erkrankungen bei Sportlern. Wie genau sieht das aus?

          Christian Kamp
          Sportredakteur.

          Wir beobachten Leistungssportler und Kaderathleten im Hinblick auf längerfristige oder Spätfolgen von Corona. Im Detail untersuchen wir unter anderem das Immunsystem, Virusantikörper, die Entwicklung der Immunbalance, rote Blutkörperchen – alles, was erklären könnte, warum längerfristige Veränderungen zu sehen sind. Die ganze Long-Covid-Geschichte wird richtig Fahrt aufnehmen.

          Können Sie schon sagen, über welche Dimension wir sprechen?

          Das können wir noch nicht sagen, weil wir im Frühjahr in Deutschland noch keine große Zahl von Fällen hatten, das kommt jetzt erst. Im Dezember hatten wir zum Beispiel Boxer hier, die wir schon öfter beobachtet haben. Die hatte es vor Monaten in einem Trainingslager erwischt. Von 26 hatten sich insgesamt 23 infiziert. Und da hat ja nicht jeder gegen jeden gekämpft, das muss eine Aerosolbelastung in einem Raum gewesen sein. Das hat mir gezeigt, dass Olympia ohne Impfung wie ein Ritt auf der Rasierklinge ist, aber auf einer ganz scharfen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wenn Trinkwasser nicht stark genug erhitzt wird, können sich Legionellen bilden.

          Legionellen-Befall : Wenn die Dusche zur Gefahr wird

          Durch übertriebene Energiesparmaßnahmen können sich in Wasserleitungen und Wasserspeichern Keime vermehren. Worauf Hausbewohner und Mieter achten sollten – und wozu Vermieter verpflichtet sind.