https://www.faz.net/-gtl-a7wqa

Viertelfinale der Handball-WM : Qatar komplettiert die Finalrunde

  • Aktualisiert am

In letzter Sekunde den Sprung ins Viertelfinale geschafft: Qatar mit Frankis Marzo gegen Argentiniens Pablo Vainstein Bild: dpa

Trotz eines zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Rückstandes gewinnt Qatar das entscheidende Spiel gegen Argentinien und profitierte zudem von dänischer Schützenhilfe.

          1 Min.

          Qatar hat sich durch einen 26:25-Sieg gegen Argentinien den letzten Platz für das Viertelfinale bei der Handball-Weltmeisterschaft gesichert. Die Auswahl des arabischen Landes gewann das entscheidende Spiel trotz eines zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Rückstandes und profitierte anschließend vom deutlichen 38:26 (17:15)-Sieg von Gruppensieger und Titelverteidiger Dänemark gegen Mitfavorit Kroatien.

          Handball-WM 2021

          Die Kroaten hatten bereits am Samstag völlig überraschend 19:23 gegen Argentinien verloren, Nationalcoach Lino Cervar gab anschließend im Fernsehen seinen Rücktritt zum Ende der WM bekannt.

          Mit 6:4 Zählern belegte Qatar in der Hauptrundengruppe II dank des gewonnenen Direktvergleichs gegen die punktgleichen Argentinier den zweiten Platz und trifft nun im Viertelfinale am Mittwoch auf Schweden, den Sieger der Gruppe IV. Das bislang ohne Punktverlust durch das Turnier fliegende Dänemark bekommt es mit Gastgeber Ägypten zu tun, dem am Sonntag ein 25:25 gegen den Konkurrenten Slowenien zum Einzug ins Viertelfinale reichte.

          Zuvor hatte sich Europameister Spanien durch ein 36:28 (21:14) gegen Ungarn den Sieg in der deutschen Gruppe I gesichert. Die Spanier treffen im Viertelfinale auf den EM-Dritten Norwegen um Superstar Sander Sagosen vom deutschen Rekordmeister THW Kiel. Ungarn bekommt es mit Rekord-Weltmeister Frankreich zu tun, der die Maximalausbeute von 10:0 Punkten in der Gruppe III schaffte. Das Finale findet am Sonntag in Kairo statt.

          Handball-WM, Viertelfinale

          Mittwoch, 27. Januar
          Dänemark - Ägypten (17.30)
          Schweden - Qatar (20.30)
          Spanien - Norwegen (20.30)
          Frankreich - Ungarn (20.30)

          Weitere Themen

          Stiche in der Brust

          Folgen einer Corona-Erkrankung : Stiche in der Brust

          „Es hätte alles passieren können“: Der 31 Jahre alte Eishockey-Profi Martin Buchwieser ist immer für sein Team da – bis zu seiner Herzmuskelentzündung.

          Topmeldungen

          Beisetzung von Prinz Philip : Auch Harry wird erwartet

          Der Ablauf der Trauerfeierlichkeiten ist seit Wochen geplant worden. Nun steht fest: Prinz Philip wird am kommenden Samstag in Windsor beigesetzt. Eine Rolle dabei spielt ein Fahrzeug, das er sich selbst gewünscht hatte.

          Handelsstrategie der EU : Wie sich Europa abschottet

          Die EU gibt gerne den letzten aufrechten Verfechter des Freihandels. Tatsächlich aber schottet sie ihre Märkte ebenso ab wie die Amerikaner oder die Brasilianer. Welche absurden Blüten das treibt, zeigt der Stahlmarkt.
          Die ehemalige „taz“-Kolumnistin, Netz-Aktivistin und Autorin Kübra Gümüşay

          Kolumne „Import Export“ : Wer ist Kübra Gümüşay?

          Kübra Gümüşay gehört zu den Übersetzerinnen des Gedichts von Amanda Gorman. Sie ist eine Aktivistin und politische Autorin, die sich Antirassismus und Feminismus auf die Fahnen schreibt. Aber für was steht sie wirklich?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.