https://www.faz.net/-gtl-a7wx6

Handball-Olympia-Qualifikation : Gislason wünscht Spielplanänderung

  • Aktualisiert am

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason: „Ich habe nur vier Trainingstage, bevor die Spiele losgehen“. Bild: EPA

Der Olympiasieg wurde schon als Ziel ausgerufen. Doch erst mal muss die Qualifikation gelingen. Dafür fordert der Handball-Bundestrainer mehr Trainingszeit und wünscht Zugeständnisse der Liga.

          1 Min.

          Handball-Bundestrainer Alfred Gislason wünscht sich mit Blick auf das Olympia-Qualifikationsturnier im März eine Spielplanänderung in der Bundesliga (HBL). „Normalerweise müsste man einen Spieltag verlegen, damit wir ein bisschen mehr Zeit vor den Partien in Berlin haben. Es ist ja nicht gerade unwichtig diese Woche“, sagte Gislason nach dem 23:23 zum WM-Abschluss gegen Polen am Montagabend in Ägypten.

          Handball-WM 2021

          Deutschland kämpft vom 12. bis 14. März in der Hauptstadt gegen Slowenien, Schweden und Algerien um eines von zwei Tickets für die in den Sommer 2021 verlegten Olympischen Sommerspiele in Tokio. Im Vorfeld bestreitet die deutsche Auswahl keine Partie mehr. „Ich habe nur vier Trainingstage, bevor die Spiele losgehen“, sagte Gislason. „Ich muss hoffen, dass ein paar Tage dazu kommen könnten.“

          Der Rahmenspielspielplan der HBL sieht unmittelbar vor dem Turnier vom 4. bis 7. März den 20. Spieltag vor. Diesen würde Gislason gerne für weitere Einheiten nutzen. „Den Wunsch von Alfred kann ich zu 100 Prozent nachvollziehen. Diesen ernsthaft anzugehen, halte ich für richtig“, sagte Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen handball-Bundes (DHB), der zugleich Geschäftsführer beim Bundesligisten Füchse Berlin ist. Hanning regte Gespräche zwischen Gislason und DHB-Sportvorstand Axel Kromer mit Ligapräsident Uwe Schwenker und HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann an.

          Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) peilt bei Olympia die Goldmedaille an. Daran änderte auch das historisch schlechte Abschneiden beim umstrittenen Mega-Turnier am Nil nichts. Durch das Remis gegen Polen beendete Deutschland die WM als Zwölfter. Nie schnitt ein deutsches Team bei einer Endrundenteilnahme schlechter ab.

          Handball-WM 2021

          Weitere Themen

          Wolfsburg rutscht aus dem DFB-Pokal

          0:2 in Leipzig : Wolfsburg rutscht aus dem DFB-Pokal

          Das hitzige Duell der Spitzenteams im Viertelfinale des DFB-Pokals geht an Leipzig. Wolfsburg scheidet auch deswegen aus, weil der Torjäger im schlechtesten Moment komplett den Halt verliert.

          Topmeldungen

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.