https://www.faz.net/-gtl-8cqlq

Handball-EM : Polen darf aufs Halbfinale hoffen

  • Aktualisiert am

Die Mannschaft des Gastgebers Polen freut sich mit seinen Fans über den Sieg über Weißrussland. Bild: AFP

Polen und Norwegen dürfen bei der Handball-EM weiter aufs Halbfinale hoffen. Deutschland spielt erst am Mittwoch ums Weiterkommen.

          Gastgeber Polen und Norwegen haben die Chance auf den Einzug ins Halbfinale der Handball-EM gewahrt. Zwei Tage nach der Niederlage gegen Norwegen gewann Polen am Montag in Krakau gegen Weißrussland mit 32:27 (19:13).

          Spielplan der Handball-EM 2016: Termine und Ergebnisse

          Hinter Spitzenreiter Norwegen mit 7:1 Punkten verbesserte sich das Team des deutschen Nationaltrainers Michael Biegler mit 6:2 Zählern auf den zweiten Platz vor Frankreich. Beste Torschützen waren Michal Jurecki mit neun Treffern für Polen und Siarhei Schylowitsch mit sechs Treffern für Weißrussland.

          Zuvor hatte Norwegen den ersten Punktverlust in der Hauptrunde erlitten. Das Team des ehemaligen Bundesliga-Spielers Christian Berge erkämpfte sich dank einer starken Schlussviertelstunde ein 31:31 (13:17) gegen Mazedonien. Kristian Björnsen traf sechsmal für Norwegen, Kiril Lazarow warf elf Tore für Mazedonien.

          Der deutsche Weg ins Halbfinale

          Deutschlands Handballer haben derweil auf dem Weg ins mögliche EM-Halbfinale noch ein Spiel, Spanien und Dänemark als direkte Konkurrenten um einen Platz in der Medaillenrunde noch zwei Partien. Dänemark hat 6:0 Punkte, Deutschland 6:2 und Spanien 4:2. Vorausgesetzt, Spanien gewinnt am Dienstag gegen Ungarn und Dänemark gegen Schweden, kommt die deutsche Mannschaft folgendermaßen ins Halbfinale:

          1. Sieg gegen Dänemark: In diesem Falle (und wenn Spanien seine beiden Spiele gewinnt) kommt es zum direkten Vergleich der drei punktgleichen Teams Deutschland, Spanien und Dänemark in einer eigenen Tabelle. Da alle untereinander 2:2 Punkte haben, zählt die Tordifferenz. Deutschland hat in der Vorrunde mit 29:32 gegen Spanien verloren, die Spanier wiederum mit 23:27 gegen Dänemark.
          2. Gewinnt Deutschland mit mindestens 27:25 und mit zwei Toren Unterschied gegen Dänemark, wäre Spanien raus und die DHB-Auswahl gemeinsam mit Dänemark im Halbfinale.
          3. Deutschland gewinnt mit drei oder vier Toren Differenz gegen Dänemark, sind ebenfalls beide weiter.
          4. Gewinnt Deutschland mit sechs oder mehr Toren Differenz gegen Dänemark, sind das DHB-Team und Spanien im Halbfinale. Ebenso bei einem Sieg mit fünf oder mehr Toren zu einem 32:27 als Endergebnis.
          5. Remis gegen Dänemark: Spanien müsste am Dienstag gegen Ungarn und im letzten Spiel gegen Russland mindestens zwei Punkte abgeben.
          6. Niederlage gegen Dänemark: Deutschland ist im Halbfinale, wenn Spanien mindestens drei Punkte in den nächsten beiden Spielen abgibt.


          Weitere Themen

          „Beste Freunde gönnen einander alles“

          Mainz-Trainer Sandro Schwarz : „Beste Freunde gönnen einander alles“

          Als Profis spielten und wohnten Mainz-Trainer Schwarz und Gladbach-Coach Rose zusammen. Nun treffen sie in der Bundesliga aufeinander. Im Interview spricht Sandro Schwartz über Küsse auf die Wange, Patenkinder – und ein verschimmeltes WG-Schwimmbad.

          Topmeldungen

          Immer mehr, immer größer, immer schneller: Autos auf den Straßen von Berlin.

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.