https://www.faz.net/-gtl-9jdua

Ergebnisse, Zeiten und Gruppen : Spielplan der Handball-EM 2020

  • Aktualisiert am

Wem gelingt bei der Handball-EM 2020 der große Wurf? Bild: Picture-Alliance

Wer spielt bei der Handball-EM 2020 wann gegen wen? FAZ.NET bietet den Überblick über alle Gruppen, Spiele, Ergebnisse, Termine, Zeiten und Orte.

          Die Endrunde der Handball-Europameisterschaft 2020 findet vom 9. bis 26. Januar in Österreich, Schweden und Norwegen statt. Die Gastgeber sind automatisch qualifiziert, genau wie Spanien als Europameister von 2018. Erstmals wird eine EM in drei Ländern ausgetragen. Die 65 Partien mit erstmals 24 Teams werden in Wien, Graz, Trondheim, Malmö, Stockholm und Göteborg ausgetragen. ARD und ZDF übertragen die deutschen Spiele. Alle Partien gibt es im Liveticker zur Handball-EM bei FAZ.NET. Die angegebenen Zeiten sind jeweils MEZ.

          Spielplan der Handball-EM 2020 im Überblick

          Vorrunde der Handball-EM 2020

          Gruppe A in Graz (Österreich, Messehalle)

          Kroatien, Weißrussland, Montenegro, Serbien

          Donnerstag, 9. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Kroatien - Montenegro
          Donnerstag, 9. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Weißrussland - Serbien
          Samstag, 11. Januar 2020 (16.00 Uhr) – Montenegro - Serbien
          Samstag, 11. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Kroatien - Weißrussland
          Montag, 13. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Serbien - Kroatien
          Montag, 13. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Montenegro - Weißrussland

          Gruppe B in Wien (Österreich, Stadthalle)

          Tschechien, Nordmazedonien, Österreich, Ukraine

          Freitag, 10. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Tschechien - Österreich
          Freitag, 10. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Nordmazedonien - Ukraine
          Sonntag, 12. Januar 2020 (16.00 Uhr) – Österreich - Ukraine
          Sonntag, 12. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Tschechien - Nordmazedonien
          Dienstag, 14. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Ukraine - Tschechien
          Dienstag, 14. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Österreich - Nordmazedonien

          Gruppe C in Trondheim (Norwegen, Spektrum)

          Spanien, Deutschland, Lettland, Niederlande

          Donnerstag, 9. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Spanien - Lettland
          Donnerstag, 9. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Deutschland - Niederlande
          Samstag, 11. Januar 2020 (16.00 Uhr) – Lettland - Niederlande
          Samstag, 11. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Spanien - Deutschland
          Montag, 13. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Niederlande - Spanien
          Montag, 13. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Lettland - Deutschland

          Gruppe D in Trondheim (Norwegen, Spektrum)

          Frankreich, Norwegen, Portugal, Bosnien-Hercegovina

          Freitag, 10. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Frankreich - Portugal
          Freitag, 10. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Norwegen - Bosnien-Hercegovina
          Sonntag, 12. Januar 2020 (16.00 Uhr) – Portugal - Bosnien-Hercegovina
          Sonntag, 12. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Frankreich - Norwegen
          Dienstag, 14. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Bosnien-Hercegovina - Frankreich
          Dienstag, 14. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Portugal - Norwegen

          Gruppe E in Malmö (Schweden, Malmö Arena)

          Dänemark, Ungarn, Island, Russland

          Samstag, 11. Januar 2020 (16.00 Uhr) – Dänemark - Island
          Samstag, 11. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Ungarn - Russland
          Montag, 13. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Island - Russland
          Montag, 13. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Dänemark - Ungarn
          Mittwoch, 15. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Russland - Dänemark
          Mittwoch, 15. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Island - Ungarn

          Gruppe F in Göteborg (Schweden, Scandinavium)

          Schweden, Slowenien, Schweiz, Polen

          Freitag, 10. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Schweden - Schweiz
          Freitag, 10. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Slowenien - Polen
          Sonntag, 12. Januar 2020 (16.00 Uhr) – Schweiz - Polen
          Sonntag, 12. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Schweden - Slowenien
          Dienstag, 14. Januar 2020 (18.15 Uhr) – Polen - Schweden
          Dienstag, 14. Januar 2020 (20.30 Uhr) – Schweiz - Slowenien

          Modus: Die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 ziehen in die Hauptrunde ein, die auf den Plätzen 3 und 4 scheiden aus. In die Hauptrunde nehmen die beiden Teams das Ergebnis aus ihrem direkten Duell mit und spielen dort nicht noch einmal gegeneinander. Die jeweils besten beiden Teams der Vorrunden-Gruppen A, B und C kommen in Hauptrunden-Gruppe I, die aus D, E und F in Hauptrunden-Gruppe II.

          Hauptrunde der Handball-EM 2020

          Gruppe I in Wien (Österreich, Stadthalle)

          Donnerstag, 16. Januar 2020 – 1. Gruppe C - 2. Gruppe B
          Donnerstag, 16. Januar 2020 – 2. A - 2. C
          Donnerstag, 16. Januar 2020 – 1. A - 1. B

          Samstag, 18. Januar 2020 – 1. C - 1. B
          Samstag, 18. Januar 2020 – 1. A - 2. C
          Samstag, 18. Januar 2020 – 2. A - 2. B

          Montag, 20. Januar 2020 – 1. A - 2. B
          Montag, 20. Januar 2020 – 2. A - 1. C
          Montag, 20. Januar 2020 – 1. B - 2. C

          Mittwoch, 22. Januar 2020 – 1. A - 1. C
          Mittwoch, 22. Januar 2020 – 2. A - 1. B
          Mittwoch, 22. Januar 2020 –  2. B - 2. C

          Gruppe II in Malmö (Schweden, Malmö Arena)

          Freitag, 17. Januar – 1. F - 2. E
          Freitag, 17. Januar – 2. D - 2. F
          Freitag, 17. Januar – 1. D - 1. E

          Sonntag, 19. Januar – 1. F - 1. E
          Sonntag, 19. Januar – 1. D - 2. F
          Sonntag, 19. Januar – 2. D - 2. E

          Dienstag, 21. Januar – 1. D - 2. E
          Dienstag, 21. Januar – 2. D - 1. F
          Dienstag, 21. Januar – 1. E - 2. F

          Mittwoch, 22. Januar – 1. D - 1. F
          Mittwoch, 22. Januar – 2. D - 1. E
          Mittwoch, 22. Januar – 2. E - 2. F

          Modus: Die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 ziehen ins Halbfinale ein. Die auf Platz 3 spielen im Plazierungsspiel den fünften Platz aus. Die Mannschaften auf den Plätzen 4, 5 und 6 scheiden aus.

          Finalrunde der Handball-EM 2020

          Die Finalrunde findet in Stockholm in der Tele 2 Arena (20.000 Plätze) statt. Erstmals werden Handballspiele bei einer EM in einem Fußballstadion ausgetragen.

          Halbfinale der Handball-EM 2020

          Freitag, 24. Januar 2020 (18.00 Uhr) – 1. Gruppe I - 2. Gruppe II
          Freitag, 24. Januar 2020 (20.30 Uhr) – 2. Gruppe I - 1. Gruppe II

          Plazierungsspiele der Handball-EM 2020

          Samstag, 25. Januar 2020 (16.00 Uhr) – 3. Gruppe I - 3. Gruppe II (Spiel um Platz 5)
          Samstag, 25. Januar 2020 (18.30 Uhr) – Verlierer der Halbfinals (Spiel um Platz 3)

          Finale der Handball-EM 2020

          Sonntag, 26. Januar 2020 (16.30 Uhr) – Sieger der Halbfinals (Finale)

          Weitere Themen

          Kurz vor der Königsweihe

          Klopp beim FC Liverpool : Kurz vor der Königsweihe

          Jürgen Klopp hat mit Liverpool die Champions League gewonnen, die Fans aber sehnen seit beinahe dreißig Jahren die Meisterschaft herbei. Sie wollen nicht mehr warten.

          Topmeldungen

          F.A.Z.-Serie Schneller schlau : Wem gehört der Wald?

          Wenige Tage vor der Sitzung des Klimakabinetts in Berlin läuft die Diskussion darüber heiß, wie noch mehr CO2 in der Atmosphäre verhindert werden kann. Ein Teil der Lösung wird im Wald liegen. Wer profitiert davon?
          Oktober 2018: Polizisten drängen mehrere Demonstranten gegen den Landesparteitag der AfD Niedersachsen in Oldenburg ab (Symbolbild)

          Opferbefragung : Studie: Deutlich mehr Fälle von Polizeigewalt

          Bei Demonstrationen und Fußballspielen kommt es offenbar besonders oft zu Eskalationen: Eine Studie der Universität Bochum legt nahe, dass Polizisten deutlich häufiger als bisher gedacht ungerechtfertigte Gewalt anwenden.
          Brustkrebs macht sich bei der ärztlichen Untersuchung durch verhärtete Gewebeknoten bemerkbar. Diese können Frauen häufig auch selbst ertasten.

          Brustkrebs : Ein Medikament revolutioniert die Therapie

          Das Medikament Herceptin ebnete den Weg für die personalisierte und hochspezifische Behandlung der Zukunft. Was der Wissenschaft damit gelungen ist, lässt sich als „game changer“ bezeichnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.