https://www.faz.net/-gtl-2e3p

Genuss : Wer nicht genießt, ist ungenießbar

  • -Aktualisiert am

Ungenießbar sind Leute, die nicht fähig sind zum Genuss. Oft steckt kein böser Wille dahinter, sondern ein Mangel an positiven Erlebnissen und Vorstellungskraft. Genuss braucht Zeit.

          2 Min.

          „ Ungenießbar sein“ bedeutet im übertragenen Sinne so viel wie nicht verträglich, unangenehm, giftig. Im Alltag werden Personen mit diesen Zuschreibungen, denen oft Gehässigkeiten nachgesagt werden, gemieden. Man kann und will mit den entsprechenden Menschen keine Beziehung aufbauen. Ungenießbare Personen kennen wir auch als giftigen kleinen Zwerg aus dem Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“.

          Kann jedoch der Mangel an Genuss oder die Unfähigkeit dazu krankhaft sein? Die Diagnose einer psychischen Störung setzt eine eindeutige Abgrenzung gegenüber normalen psychischen Zuständen und sozial auffälligen Verhalten voraus. Dazu zählen insbesondere kriminelle Handlungen.

          Große Bedeutung kommt der Dysfunktionalität des Verhaltens und Erlebens zu. Damit gemeint ist die Einschränkung der Arbeits-, Liebes- und Genussfähigkeit. Die Unfähigkeit zum Genuss spielt hier eine entscheidende Rolle. Neben Depression und Essstörungen gehören dazu auch Formen sozialer Isolation.

          Negative Erwartung verschlechtert das Erleben

          Das Verhalten Depressiver bedarf einer näheren Betrachtungsweise. Ihr kognitiver Ansatz kennzeichnet negative Erwartungen auf zukünftiges Erleben. Schlechte Vorerfahrungen sind im Bewußtsein so manifestiert, dass der Glaube an verändertes Erleben nicht möglich scheint. Erhebliche Defizite im Sinne unsachgemäßer Wahrnehmung sind typisch für depressive Symptomatiken.

          Zu dem Erscheinungsbild Depressiver gehört neben anderen Symptomen, die Unfähigkeit für sich selbst etwas einzufordern. Genuss kann jedoch nur bei bewusster Entscheidung hinsichtlich eines positiv erlebten Zustands erlangt werden. Als erster Schritt ist die Bewusstmachung bestimmter Vermeidungsstrategien notwendig. Nur mit Erlangung eines Problembewusstseins können Veränderungen und Entwicklungen im Verhalten und Erleben möglich werden.

          Positive Emotionen durch angenehme Reize

          Das Erleben positiver Gefühle sollte im emotionalen Bereich im Vordergrund stehen. Die Wahrnehmung der fünf Sinne kann auch in verschiedenen Übungen geschärft werden. Die Sinnesfunktion Riechen kann zum Einlassen in den Kommunikationsprozess genutzt werden, in dem Düfte beschrieben und hinsichtlich ihrer Erlebnisqualitäten eingestuft werden.

          Die Auseinandersetzung mit einem angenehmen Reiz führt zum Erleben positiver Emotionen. Entstehende Geruchserinnerungen sind beispielsweise Zimtsterne unterm Weihnachtsbaum. Diese Bilder können mit dem Aktuellen im Hier und Jetzt verbunden werden und somit den positiven Gerüchen aus der Vergangenheit dem heutigen Blick auf das Weihnachtsfest angenehm stimmen.

          Genuss braucht Zeit

          „Reichtum einer Gesellschaft ist die Zeit zum Genuss“, so etwa hat Karl Marx im 19. Jahrhundert sich zu diesem Thema geäußert. Genuss braucht also Zeit. So sollten wir uns auch individuell genügend Zeit nehmen, eigene Lebensumstände so zu arrangieren, dass zeitliche Freiräume entstehen.

          Die Möglichkeit zu erkennen, ob und wann Zeiten für Ruhe, Entspannung und Genuss vorhanden sind, kann ein Jeder erlernen. Darum denken ich noch heute an einen Song der 70er Jahre von Konstantin Wecker, „Ab heute wird nichts mehr versäumt, wer nicht genießt ist ungenießbar.“

          Weitere Themen

          Timo Boll sichert sich WM-Medaille

          Tischtennis : Timo Boll sichert sich WM-Medaille

          Der 40-jährige Rekord-Europameister gewinnt trotz Verletzung gegen den Amerikaner Kanak Jha und sichert sich schon einmal Bronze. Silber oder Gold sollen aber noch folgen.

          Topmeldungen

          Cem Özdemir auf dem Online-Parteitag der Grünen im Mai 2021

          Cem Özdemir und die Partei : Grüne Kämpfe, grüne Ziele

          Bei den Grünen ist der Aufstand der Parteilinken gegen den Ultrarealo Cem Özdemir verpufft. Glück gehabt. Denn wenn die Partei in der Ampel fürs Klima kämpfen will, muss sie geschlossen sein.
          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht bei der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes im November 2021.

          Corona-Liveblog : Steinmeier ruft zu Kontaktbeschränkungen auf

          +++ Omikron-Verdachtsfall in Österreich +++ Israel schließt wegen Omikron Grenzen für Ausländer +++ Zehntausende demonstrieren in Österreich +++ Zwei Omikron-Fälle in München bestätigt +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Kliniken bereiten Triage vor : An den Grenzen der Medizin

          Die Infektionszahlen schießen in die Höhe. Immer mehr Krankenhäuser müssen auf die Triage zurückgreifen. Etwas, das Ärzte eigentlich nur aus Kriegseinsätzen und der Katastrophenmedizin kennen. Aber was bedeutet das genau?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.