https://www.faz.net/-gtl-9dpfz

2:0 gegen Lazio Rom : Juventus Turin gewinnt erstes Heimspiel der Saison

  • Aktualisiert am

Cristiano Ronaldo beim Spiel gegen Lazio Rom Bild: AFP

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Juventus Turin gewinnt souverän gegen Lazio Rom und hält somit weiterhin am perfekten Saisonstart fest. Superstar Cristiano Ronaldo bleibt allerdings glücklos.

          1 Min.

          Auch ohne einen Treffer von Cristiano Ronaldo hat der italienische Fußball-Meister Juventus Turin sein erstes Heimspiel der Saison in der Serie A gewonnen. Das Team von Massimiliano Allegri kam am Samstag zu einem 2:0 (1:0) gegen Lazio Rom und feierte seinen zweiten Sieg im zweiten Liga-Spiel.

          Der portugiesische Superstar Ronaldo blieb wie schon beim Auftakt bei Chievo Verona (3:2) vor einer Woche ohne Torerfolg. Die Führung gegen Lazio erzielte der Bosnier Miralem Pjanic (30.), der erst in der Woche seinen Vertrag bis 2023 verlängert hatte. Den Schlusspunkt setzte der ehemalige Bundesligaspieler Mario Mandzukic (75.). Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira stand in Turins Startelf und wurde nach 85 Minuten ausgewechselt.

          Am Abend war Piotr Zielinski der entscheidende Mann beim 3:2 (0:1) des SSC Neapel gegen den AC Mailand. Der Pole glich mit einem Doppelschlag in der 53. und 67. Minute den 0:2-Rückstand aus.

          Der eingewechselte Belgier Dries Mertens (80.) sorgte mit seinem Treffer für den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Süditaliener. Giacomo Bonaventura (15.) und Davide Calabria (49.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Für den neuen SSC-Trainer Carlo Ancelotti war es auch ein emotional wichtiger Erfolg gegen seinen ehemaligen Club, den er unter anderen zweimal zum Champions-League-Gewinn führte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          F.A.Z. exklusiv : Industrie erhöht den Druck für Exit-Strategie

          „Die Unternehmen müssen wissen, woran sie sind“, fordert DIHK-Chef Eric Schweitzer im Gespräch mit der F.A.Z. Auch die Autoindustrie warnt: „Der Hochlauf wird anspruchsvoll und Zeit benötigen“, meint VDA-Chefin Müller.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.