https://www.faz.net/-gtl-o9nr

Zweite Liga : Skandalspiel Aachen - Nürnberg wird wiederholt

  • Aktualisiert am

Der Tumult am 24. November hat ein Nachspiel Bild: dpa/dpaweb

Das Skandalspiel zwischen Alemannia Aachen und dem 1. FC Nürnberg wird ohne Publikum wiederholt, entschied das DFB-Sportgericht. Nürnberg verzichtete auch auf weitere Ansprüche nach dem Doping-Vergehen von Daniel Gomez.

          1 Min.

          Das Zweitligaspiel zwischen Alemannia Aachen und dem 1. FC Nürnberg wird unter Ausschluß des Publikums wiederholt. Darauf einigten sich beide Seiten vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstagabend. Bei der Partie am 24. November war Nürnbergs Trainer Wolfgang Wolf durch Wurfgeschosse am Kopf verletzt worden.

          Das Gremium unter dem Vorsitz von Rainer Koch entsprach mit dem Urteilsspruch dem Antrag des 1. FCN, der die Aufhebung der Spielwertung gefordert hatte. Gegen die Alemannia wurde wegen der Vorkommnisse beim 1:0-Sieg am Tivoli außerdem eine Geldstrafe von 50. 000 Euro verhängt.

          Bei der Partie am 24. November, die Aachen mit 1:0 für sich entschieden hatte, waren nach einer Gelb-Roten Karte gegen den Aachener Erik Meijer in der 71. Minute Gegenstände von den Zuschauerrängen auf das Spielfeld geflogen. Nürnbergs Trainer Wolfgang Wolf wurde dabei am Kopf getroffen und mußte verletzt in der Kabine bleiben. Die Gäste-Spieler setzten die Partie unter Protest fort.

          Nürnberg akzeptierte nun das Urteil und verzichtete zugleich auf weitere Ansprüche aufgrund des Doping-Vergehens von Daniel Gomez. Der Aachener Stürmer war zwei Wochen zuvor in der Partie gegen Arminia Bielefeld (1:0), die ebenfalls Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt hatten, positiv auf das Dopingmittel Methylprednisolon getestet worden. Gegen Nürnberg hatte der Franzose, der in diesem Spiel nicht getestet worden war, den Siegtreffer erzielt.

          Weitere Themen

          Großmeister mit 14 Jahren

          Schachspieler Vincent Keymer : Großmeister mit 14 Jahren

          Im Alter von 14 Jahren, elf Monaten und vier Tagen steigt Vincent Keymer zum jüngsten deutschen Schach-Großmeister der Geschichte auf. Obwohl er noch so jung ist, markiert der Titel das Ende einer Durststrecke für den Schüler.

          Topmeldungen

          Bislang dürfen nur Ärzte impfen.

          Ärzte sauer : Koalition will Apothekern das Impfen erlauben

          Bislang dürfen nur Ärzte ihre Patienten impfen. Die große Koalition will das ändern. Bei der Grippeschutzimpfung sollen bald auch Apotheker die Nadel setzen können – Mediziner sind erbost.
          Erledigen Sie die Spieler des gegnerischen Teams: Szene aus dem Handyspiel Call of Duty Mobile

          Anschlag von Halle : Vom Ballerspiel zum Mordanschlag

          Stephan B. wollte seine Attacke in Halle aussehen lassen wie ein Videospiel. Eine Spurensuche in einer Welt, in der alles nur ein Witz sein kann – oder bitterer Ernst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.