https://www.faz.net/-gtl-6uine

Zweite Fußball-Bundesliga : Fürth führt wieder

  • Aktualisiert am

Freude nach dem Fürther Führungstor: Oliver Occean (l.) jubelt mit Milorad Pekovic Bild: dapd

Greuther Führt gewinnt 2:0 bei Energie Cottbus und übernimmt die Tabellenspitze der 2. Liga. Im Aufsteigerduell setzt sich Dresden in Braunschweig durch.

          1 Min.

          Die SpVgg Greuther Fürth hat beim FC Energie Cottbus ihre Erfolgsserie verlängert und die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerkämpft. Die Franken setzten sich am Samstag vor 9910 Zuschauern im Stadion der Freundschaft mit 2:0 (1:0) durch und blieben damit im elften Spiel in Serie ungeschlagen.

          Die Führung für die überaus effektiv spielenden Gäste besorgte Olivier Occean (21.) mit seinem sechsten Saisontreffer. Im zweiten Abschnitt verstärkte Cottbus den Druck auf das Fürther Tor, doch der Spitzenreiter agierte clever: Nach einem Sturmlauf von Occean über die linke Seite und einer herrlichen Eingabe verwandelte Sercan Sararer (73.) zum 2:0 und sorgte für die Entscheidung.

          Den kann man reinmachen: Rangelov trifft das leere Tor nicht

          Die Cottbuser waren lange Zeit harmlos. Die größte Chance zum zwischenzeitlichen Ausgleich vergab der Bulgare Dimitar Rangelow, als er in der 33. Minute nach einem Abstimmungsfehler zwischen Mergim Mavraj und Torhüter Max Grün frei stehend den Ball am leeren Tor vorbei schob.

          Koch schockt Eintracht

          Eintracht Braunschweig hat unterdessen die Spitzengruppe aus den Augen verloren. Die Niedersachsen kassierten am Samstag im Aufsteiger-Duell gegen Dynamo Dresden mit 0:2 (0:1) die zweite Niederlage in Serie und sind seit vier Runden ohne Sieg. Matchwinner für die Dresdner war Robert Koch mit seinen beiden Toren in der 15. und 53. Minute. Zudem hielt der überragende Dynamo-Torwart Wolfgang Hesl vor 22 625 Zuschauern mit mehreren Glanzparaden den zweiten Auswärtssieg der Dresdener fest.

          Die Braunschweiger waren zwar durchweg feldüberlegen, etwas Zählbares sprang aber bei den Offensiv-Bemühungen nicht heraus. Es fehlte die letzte Konsequenz beim Abschluss. Pech hatte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht, als ein Kopfball des unermüdlich kämpfenden Nico Zimmermann (41.) nur an den Pfosten prallte. Dresden schob sich mit nunmehr 14 Punkten ins gesicherte Tabellen-Mittelfeld.

          Weitere Themen

          „Die letzte Kurve hab ich verhauen“

          Viktoria Rebensburg : „Die letzte Kurve hab ich verhauen“

          Auf den ersten Podestplatz des Winters müssen die Deutschen zwar noch warten, aber die Form in den schnellen Ski-Disziplinen stimmt bei Kira Weidle und Viktoria Rebensburg. Ein Fehler ärgert Rebensburg dann aber doch sehr.

          Topmeldungen

          Weltweiter Aufruhr: Illustration für die F.A.S. von Kat Menschik

          Die Aufstände und der Westen : Was geht uns das an?

          Libanon, Hongkong, Bolivien, Kolumbien, Chile, Irak, Iran: Überall begehren Menschen auf. Wir haben Autoren, die mittendrin sind oder waren, gefragt: Worum geht es euch? Und was hat das mit uns im Westen zu tun?
          Der Umgang mit Algorithmen und Künstlicher Intelligenz steht zur Debatte: Welcher Regelungen bedarf es?

          Regulierungsbedarf? : Die Bändigung der Algorithmen

          Computer fällen zunehmend Entscheidungen, die tief in das Leben eingreifen und willkürlich anmuten. Dafür gibt es erstaunliche Beispiele aus dem Lebensalltag. Zeit für eine breite Debatte.

          Ärger beim FC Bayern : „Ich könnte durchdrehen“

          Joshua Kimmich kocht nach dem 1:2 der Bayern in Gladbach vor Wut, Thomas Müller faucht, Hasan Salihamidzic ist ratlos. Und Trainer Hansi Flick wirkt angeschlagen. Die Münchner haben ein großes Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.