https://www.faz.net/-gtl-78q8l

Zweite Fußball-Bundesliga : FSV Frankfurt träumt von der Bundesliga

  • Aktualisiert am

FSV-Trainer Benno Möhlmann: Der Abstand zu Kaiserslautern und Köln wird geringer Bild: dpa

Durch ein 3:1 über Dynamo Dresden rückt der FSV Frankfurt bis auf zwei Punkte an den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern heran. Für Dresden wird es eng im Abstiegskampf.

          1 Min.

          Der FSV Frankfurt bleibt im Rennen um den Relegationsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga. Durch ein 3:1 (0:0) über die abstiegsbedrohte SG Dynamo Dresden rückten die Hessen am Samstag bis auf zwei Punkte an den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern heran. Der FCK ist erst am Montag im Spiel bei Energie Cottbus im Einsatz. Dresden trennt dagegen nun schon drei Punkte von einem Nichtabstiegsplatz.

          Yannick Stark (55. Minute), John Verhoek (67.) und Odise Roshi (84.) erzielten die Frankfurter Tore, für Dresden war das Tor von Pavel Fort zu wenig (86.). Die Sachsen hatten vor 6075 Zuschauern bissig begonnen, ihre besten Chancen (18./29./51.) aber denkbar knapp vergeben. Vom FSV kam hingegen lange nichts. Erst in der zweiten Spielhälfte fand die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann, die in den letzten vier Spielen zehn von zwölf möglichen Punkten geholt hatte, zu ihrer gewohnten Stärke.

          Erzgebirge Aue kam vor 9000 Zuschauern gegen den MSV Duisburg nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und bleibt in der Tabelle auf Platz 15 - drei Punkte vor Dresden. Duisburg dürfte durch den Punktgewinn aller Abstiegssorgen ledig sein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nicht alle Jugendliche halten Ausschau nach einer ernsten Beziehung, auch eine Freundschaft plus ist für viele eine Alternative.

          Sex ohne Beziehung : Warum „Freundschaft plus“ oft schiefgeht

          Man mag sich, man hat Sex, man will keine Beziehung. Die Psychotherapeutin Harriet Salbach erklärt, warum „Freundschaft plus“ bei Jugendlichen so beliebt ist – und für viele dann doch nicht das Richtige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.