https://www.faz.net/-gtl-98e71

Vertrag aufgelöst : Ibrahimovic verlässt Manchester United

  • Aktualisiert am

29 Tore erzielte Zlatan Ibrahimovic in 53 Spielen für Manchester United – zuletzt spielte er unter Jose Mourinho jedoch kaum eine Rolle. Bild: Reuters

Mit sofortiger Wirkung beendet Zlatan Ibrahimovic seinen Vertrag bei den „Red Devils“. Doch das nächste Ziel des exzentrischen Stürmers soll bereits feststehen.

          Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat seinen Vertrag mit Manchester United mit sofortiger Wirkung gelöst und wird den Premier-League-Club verlassen. Das teilte ManUnited am frühen Donnerstagabend mit. Zuvor hatte der amerikanische Fernsehsender ESPN berichtet, dass der 36-Jährige kurz vor einem Wechsel in die Vereinigten Staaten zu den Los Angeles Galaxy in der Major League Soccer stehe. ManUnited-Trainer Jose Mourinho habe einem Wechsel bereits zugestimmt. Dies wurde zunächst nicht bestätigt.

          „Großartige Dinge gehen auch einmal zu Ende, und es ist Zeit, weiterzuziehen nach zwei phantastischen Spielzeiten mit Manchester United“, wurde Ibrahimovic zitiert. Dass LA Galaxy Interesse an einer Verpflichtung des Schweden hat, wird schon seit Monaten immer wieder diskutiert. Mourinho hatte Anfang März erklärt, dass die laufende Saison wohl die letzte des Torjägers bei den Red Devils sein werde.

          Ibrahimovic erzielte seit seinem Wechsel 2016 insgesamt 29 Tore in 53 Spielen für Manchester. Nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr spielte der Schwede aber keine größere Rolle mehr in Old Trafford.

          Bei einem Wechsel von Ibrahimovic wäre die MLS, die gerade mit Bastian Schweinsteiger in Diensten von Chicago Fire in die neue Saison gestartet ist, um eine Attraktion reicher. Der Stürmer ist einer der erfolgreichsten Spieler in den vergangenen 15 Jahren.

          Mit Ajax Amsterdam, Inter und AC Mailand, dem FC Barcelona sowie Paris Saint-Germain feierte er nationale Meisterschaften. Dazu gewann er mit ManUnited die Europa League. Zweimal wurde er Torschützenkönig in Italien, dreimal in Frankreich.

          Ibrahimovic ist mit 62 Treffern auch Rekordtorschütze in der schwedischen Nationalmannschaft. 2016 hatte er dort seinen Rücktritt erklärt, zuletzt aber Interesse an einem Comeback zur WM gezeigt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach Thomas-Cook-Pleite : Condor kämpft ums Überleben

          Der britische Mutterkonzern hat Insolvenz angemeldet, die deutsche Fluggesellschaft will nicht aufgeben, schließlich flog man Gewinne ein. Doch ohne Hilfe vom Staat wird das Überleben schwer.

          „Glückliches junges Mädchen“ : Trump verspottet Greta

          Der amerikanische Präsident kommentiert den Auftritt von Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel sarkastisch. Sie wirke wie ein „sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut“.
          Ein Aufkleber mit der Aufschrift „Human Organ For Transplant“ klebt auf einer Transportkühlbox für Spenderorgane.

          Ethikfrage bei Organspende : Wem gehört mein Körper – und warum?

          Der Bundestag will ein Gesetz beschließen, mit dem die Zahl der Organspender erhöht werden soll. Im Parlament stehen sich die Befürworter einer Widerspruchslösung und einer erweiterten Entscheidungslösung gegenüber. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.