https://www.faz.net/-gtl-a4jbl

Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : Große Show von Ibrahimovic – Ärger bei Klopp

Fingerzeig im Derby: Zlatan Ibrahimovic trifft doppelt gegen Inter Mailand. Bild: AFP

Milan gewinnt Stadtderby. Probleme bei Juve. Liverpool schimpft und leidet. Real und Barcelona vor Clásico in Not. Werner und Havertz treffen für Chelsea. Götze mit Traumstart. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          3 Min.

          Dieses Spiel war ganz nach dem Geschmack von Zlatan Ibrahimovic. Dass sein AC Mailand im Derby den Stadtrivalen Inter mit 2:1 besiegte, gefiel dem schwedischen Star, natürlich. Aber einem wie dem exzentrischen Ibrahimovic, für den Fußball mehr als nur ein Spiel ist, sondern immer auch eine gute Show, sagten die Begleitumstände ebenfalls zu – mal abgesehen davon, dass das riesige San Siro wegen Corona menschenleer war. Aber seine Rolle in dem ganzen Schauspiel im brisantesten Topspiel der italienischen Serie A gefiel Ibrahimovic außerordentlich. Und das lag nicht nur an seinen beiden Treffern zum Sieg.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Erst holte er einen Elfmeter heraus, den er zwar verschoss, aber im Nachsetzen den Ball doch noch im Tor unterbrachte. Dann stand er nach toller Vorarbeit von Rafael Leao frei vor dem Tor und schoss mit einem technisch starken Abschluss ein. Dass Romelu Lukaku später für Inter verkürzte, störte einen wie Ibrahimovic nicht. Vielmehr nutzte er die Gunst der Stunde, um noch einige verbale Treffer zu setzen. „Ich bin nicht erstaunt von mir selbst, ich weiß, was ich leisten kann“, sagte der 39-Jährige. „Wenn ich mit 20 oder 30 Jahren in dieser Verfassung gewesen wäre, hätte mich niemand gestoppt, aber sie stoppen mich auch jetzt nicht.“

          Gerade rechtzeitig war Ibrahimovic von einer Corona-Infektion genesen und durfte wieder mitspielen. Auch das ließ er selbstredend nicht unkommentiert. „Sie haben mich wie ein Tier zwei Wochen zu Hause eingesperrt. Ein Tier im Käfig“, sagte er. „Sie haben das falsche Tier eingesperrt.“ Martialisch postete er bei Instagram das Bild eines Löwen mit blutverschmiertem Maul: „Ich war so hungrig – und das hat sich bestätigt.“ Die italienischen Medien waren kaum zu halten. Und die Tifosi träumen nach dem perfekten Saisonstart und dem Derbysieg schon vom Titel. Das dürfte auch Ibrahimovic gefallen.

          Während Milan mit voller Punktausbeute ganz oben steht, läuft es beim Dauermeister noch nicht ganz rund. Juventus Turin kam ohne den an Corona erkrankten Cristiano Ronaldo beim FC Crotone nur zu einem 1:1. Alvaro Morata glich aus für Juve. Neuzugang Federico Chiesa sah die Rote Karte.

          Nach dem Ärger um den Punktabzug, nachdem die SSC Neapel nach positiven Corona-Tests nicht zum Spiel bei Juve antrat, fegte die Elf von Gennaro Gattuso nun Atalanta Bergamo mit 4:1 aus dem eigenen Stadion. Hirving Lozano traf doppelt, Matteo Politano und Victor Osimhen legten noch nach.

          Dortmunds Auftaktgegner in der Champions League ist nicht in Form. Lazio Rom war beim 0:3 bei Sampdoria Genua ohne Chance. Ohne den früheren BVB-Stürmer Ciro Immobile, der wegen einer Roten Karte gesperrt war, war die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi völlig ungefährlich.

          In der englischen Premier League holte der FC Liverpool im Stadtderby beim FC Everton einen Punkt beim 2:2. Der Ärger bei Jürgen Klopp war aber groß. Ein spätes Tor wurde wegen angeblichen Abseits aberkannt, dazu fällt Virgil Van Dijk mit schwerer Verletzung lange aus, auch Thiago verletzte sich.

          Sportlich besser lief es für Manchester City und Pep Guardiola. Beim Wiedertreffen mit dem früheren Assistenten Mikel Arteta gab es ein 1:0 über den FC Arsenal. Raheem Sterling schoss das goldene Tor. Für Aufsehen sorgte Stürmer Sergio Agüero, der der Schiedsrichterassistentin an die Schulter fasste.

          Die Deutschen dominieren beim FC Chelsea, doch die Laune nach den zwei Toren von Timo Werner und einem Treffer von Kai Havertz war nicht gut. In der Nachspielzeit gaben die Blues den Vorsprung noch aus der Hand gegen den FC Southampton, der durch Jannik Vestergaard zum 3:3-Ausgleich traf.

          Die Rückkehr von Gareth Bale zu den Tottenham Hotspur misslang. Die Elf von José Mourinho legte furios los und führte früh durch Heung-Min Son und zwei Mal Harry Kane. Doch West Ham United gab nicht auf und kam in den letzten zwölf Minuten noch zum Ausgleich. Bale wurde ausgewechselt.

          In der spanischen La Liga mussten die zwei Schwergewichte vor dem Clásico Niederlagen hinnehmen. Schlimm erwischte es vor allem Real Madrid. Das Heimspiel gegen den FC Cadiz ging mit 0:1 verloren. Anthony Lozano traf für den Aufsteiger. Real-Trainer Zinedine Zidane war so ratlos wie angefressen.

          Nicht besser machte es der FC Barcelona. Beim FC Getafe, der wie Cadiz zehn Punkte auf dem Konto hat, gab es auch ein 0:1. Jaime Mata erzielte per Elfmeter das goldene Tor gegen die Elf von Ronald Koeman, die mit Lionel Messi antrat – und nun wie Real vor dem direkten Duell unter Druck steht.

          Besser lief es für Atlético Madrid, den Gegner des FC Bayern zum Start der neuen Champions-League-Saison am Mittwoch. Die Elf von Diego Simeone setzte sich bei Celta Vigo mit 2:0 durch. Treffsicher war dabei Neuzugang Luis Suarez. Es war schon sein drittes Tor nach dem Abschied aus Barcelona.

          Ganz vorne in der Tabelle liegt aber Real Sociedad San Sebastian, das die Schwäche der Topteams zu Beginn dieser Saison ausnutzt. Das Spiel bei Betis Sevilla war eine klare Sache. Die Mannschaft aus dem Baskenland setzte sich mit 3:0 durch und steht nun vor dem punktgleichen FC Villarreal oben.

          In der französischen Ligue 1 klettert der Meister weiter in der Tabelle. Paris Saint-Germain setzte sich bei Olympique Nimes ohne Mühe durch. Nach einer frühen Roten Karte für den Gegner trafen Kylian Mbappé zwei Mal sowie Alessandro Florenzi und Pablo Sarabia je ein Mal für den Tabellenzweiten.

          Vor Paris liegt Lille OSC. Im Topspiel gegen Aufsteiger RC Lens setzte sich die Mannschaft, in der der frühere Spieler von Bayern München, Renato Sanches, aktiv ist, souverän mit 4:0 im eigenen Stadion durch. Der Gegner half mit zwei Platzverweisen in der zweiten Halbzeit allerdings auch ein wenig mit.

          In der niederländischen Eredivisie erlebte Mario Götze einen Einstand nach Maß. Beim Spiel seiner PSV Eindhoven traf der Weltmeister von 2014 schon in der neunten Minute zur Führung. Am Ende hieß es bei PEC Zwolle 3:0. Eindhoven führt die Tabelle ungeschlagen vor Ajax Amsterdam an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.
          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Torreiche Partie: Wolfsburg besiegt Bremen.

          5:3-Sieg gegen Bremen : Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          Das Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen entwickelt sich schnell zu einer turbulenten Partie. Beide Mannschaften liefern sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Am Ende freuen sich die Wölfe über einen verdienten Jubiläumserfolg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.