https://www.faz.net/-gtl-9a3o0

Frauenfußball : Wolfsburg kann Fußball auch meisterlich

  • Aktualisiert am

Deutscher Meister: Alex Popp, Lara Dickenmann und Noel Maritz freuen sich (v.l.n.r.) Bild: Picture-Alliance

Der VfL Wolfsburg ist deutscher Meister – im Frauenfußball. Zwei Spieltage vor Schluss macht der Champions-League-Finalist gegen Essen alles klar. Im Tabellenkeller geht Duisburg einen entscheidenden Schritt zum Klassenerhalt.

          1 Min.

          Der VfL Wolfsburg kann nicht nur Relegation spielen. Der VfL Wolfsburg kann Fußball auch als Meister. Die Frauen des Klubs haben den Titel in der Bundesliga vorzeitig verteidigt. Die Niedersachsen gewannen am Sonntag mit 2:0 (0:0) gegen die SGS Essen und sicherten sich damit nach 2013, 2014 und 2017 den vierten nationalen Triumph.

          Der Tabellenzweite FC Bayern kann das Team von Trainer Stephan Lerch zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr einholen. Die Tore beim neunten Saison-Heimsieg erzielte Ella Masar, die mit einem Doppelpack (55. und 59. Minute) für den Sieg sorgte. Später sah Masar vor 2082 Zuschauern die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

          Wolfsburg kann wie 2013 das Triple gewinnen: Im Pokalfinale tritt der VfL am 19. Mai gegen den FC Bayern an, im Endspiel der Champions League wartet am 24. Mai Olympique Lyon. Die beiden verbleibenden Ligaspiele in München und gegen den 1. FC Köln finden erst nach den beiden Finals statt - und dürften dann zu einem Schaulaufen werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Baden-Württemberg, Ulm: Ein Coronapatient kommt im Krankentransportwagen am Bundeswehrkrankenhauses an. (Archivbild)

          Inzidenzwert fällt auf 11,6 : Zahl der Neuinfektionen sinkt stark

          Das RKI hat seit dem Vortag 1330 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus registriert, vor einer Woche waren es noch 3187. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt stetig weiter. Experten fordern unterdessen die Schaffung von Strukturen zur Behandlung von hundertausenden Post-Covid-Patienten.
          Guten Tag! Joe Biden und Wladimir Putin geben sich in Genf die Hand.

          Gipfel mit Biden und Putin : Monologe zum Dialog

          Joe Biden und Wladimir Putin finden einige freundliche Worte füreinander. Inhaltlich aber gibt es in Genf keine Annäherung. Jetzt sollen Arbeitsgruppen weitersehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.