https://www.faz.net/-gtl-ahbgi

WM-Qualifikation : Deutsche Fußball-Frauen spielen Israel schwindelig

  • Aktualisiert am

Klarer Erfolg gegen Israel: die deutschen Fußball-Frauen haben allen Grund zur Freude Bild: dpa

Mit Rotation bringt Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg Schwung in die deutschen Fußball-Frauen. Fünf Tage nach dem mageren 1:0 im Hinspiel spielen sie wie ausgewechselt gegen Israel.

          2 Min.

          Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg klatschte ihre Spielerinnen ab, Doppel-Torschützin Jule Brand lächelte zufrieden: Die deutschen Fußballerinnen haben nach einer kräftigen Rotation wieder das Tor getroffen und liegen klar auf WM-Kurs. Mit einem halben Dutzend frischer Kräfte in der Startelf spielte die DFB-Auswahl in der Qualifikation beim 7:0 (4:0) gegen Israel in Essen fünf Tage nach dem mageren 1:0 im Hinspiel wie ausgewechselt.

          „Es ist schön, dass wir sieben Tore erzielt haben, es wären sogar noch mehr möglich gewesen“, sagte Voss-Tecklenburg und betonte: „Wie die Mannschaft mit der Kritik am Hinspiel umgegangen ist und versucht hat, es besser zu machen, war sehr zufriedenstellend.“ Laura Freigang war richtig begeistert: „Es ist cool, wenn so viele Torschützinnen dabei sind, es hat Spaß gemacht.“

          Youngster Brand (20./45.), Kapitänin Sara Däbritz (26.), Freigang (42.), Lina Magull (56.), Tabea Waßmuth (71.) und Felicitas Rauch (78.) trafen vor 1814 Zuschauern, darunter DFB-Interimspräsident Rainer Koch und -Direktor Oliver Bierhoff. Mit der makellosen Ausbeute von zwölf Punkten und 20:1 Toren aus vier Spielen festigte das deutsche Team auf dem Weg zur WM 2023 in Australien und Neuseeland die Tabellenführung in der Gruppe H.

          Bevor es Ende November mit den Pflichtspielen gegen die Türkei und in Portugal weitergeht, richtet sich der Blick nach Manchester. Dort wird am Donnerstag (18.00 Uhr) die EM 2022 in England (6. bis 31. Juli) ausgelost. Deutschland ist mit Titelverteidiger Niederlande und Frankreich in Topf 1 gesetzt, die Gastgeberinnen stehen zudem als Kopf der Gruppe A fest.

          „Wir wollen Frische generieren“, hatte Voss-Tecklenburg angekündigt und ihre Anfangsformation auch mit Blick auf Belastungssteuerung kräftig verändert. Doch auch mit neuem Personal war erst einmal Geduld gefragt gegen den dicht gestaffelten israelischen Abwehrblock.

          Doch der ließ sich mit mehr Tempo, Präzision und Übersicht besser knacken, einige Treffer wurden sehenswert herausgespielt. Beim deutschen Doppelschlag traf erst die 19-jährige Brand nach Vorlage von Däbritz, dann legte die Mittelfeldspielerin von Paris St. Germain per leicht abgefälschtem Flachschuss nach toller Vorarbeit von Freigang nach.

          Und wieder erhöhte anschließend die Vorbereiterin, die Eintracht-Stürmerin schraubte ihre Quote auf acht Tore in neun Länderspielen. Und Flügelflitzerin Brand von der TSG Hoffenheim sorgte mit ihrem zweiten Treffer noch vor der Pause für ganz klare Verhältnisse.

          Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Israel stand tief, die Gastgeberinnen ließen den Ball laufen. Mit einem schönen Volleytreffer leitete die starke Bayern-Kapitänin Magull den Torreigen in der zweiten Hälfte ein.

          Weitere Themen

          Darmstadt verpasst fünften Sieg in Folge

          2. Bundesliga : Darmstadt verpasst fünften Sieg in Folge

          Fortuna Düsseldorf gewinnt mit 3:1 auswärts bei den „Lilien“. Werder Bremen spielt unter dem neuen Trainer Ole Werner wie befreit auf und lässt einem harmlos agierenden FC Erzgebirge Aue keine Chance.

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Mercedes läutet den Angriff ein

          2. Training in Dschidda : Mercedes läutet den Angriff ein

          Lewis Hamilton dominiert das zweite Training und fährt die schnellste Zeit. Max Verstappen folgt ihm – doch erst auf Rang vier. Nach einem Unfall von Charles Leclerc wird das Training abgebrochen.

          Topmeldungen

                        Digitalwährungen beim Entstehen zuschauen: Hier bei einer Mining-Farm in Nadvoitsy, Russland.

          Digitalwährungen : Ein Blick in den Maschinenraum der Bitcoins

          Was hat Bitcoin-Mining mit einem Atomkraftwerk in der Ukraine zu tun? Oder mit angezapften Stromleitungen im Vogtland, Protesten in Iran oder steigenden Grafikkartenpreisen?
          Marco Buschmann (FDP), designierter Bundesjustizminister

          Buschmann contra Kretschmer : An den Grenzen der Autorität

          Seine Kritiker verbreiten angeblich „fake news“ und einen Ministerpräsidenten behandelt er wie einen Dilettanten und Querdenker. Was ist los mit Marco Buschmann?
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.