https://www.faz.net/-gtl-9idyx

Ole Gunnar Solskjær : Wie der neue Trainer Manchester United befreite

  • -Aktualisiert am

Das Lächeln ist zurück bei Manchester United: Ole Gunnar Solskjaer. Bild: AP

Unter José Mourinho war die Stimmung auf dem Tiefpunkt. Auch die Ergebnisse stimmten selten bei Manchester United. Nun ist alles anders. Wie hat Ole Gunnar Solskjær das in der kurzen Zeit nur geschafft?

          3 Min.

          Als Manchester United kurz vor Weihnachten José Mourinho entlassen und Ole Gunnar Solskjær als Interimstrainer bis zum Ende der Saison vorgestellt hatte, da staunte so mancher Beobachter in England. „Ist es bei Manchester United schon so weit?“, fragte etwa der Fernsehexperte und ehemalige Profi Robbie Savage: „Er ist eine Legende, und die Fans singen seinen Namen und so – aber echt jetzt?“ Man konnte seine Verwunderung schon verstehen, denn auf der ganz großen Bühne ist Solskjær als Trainer vergleichsweise unerfahren. Daran ändert auch sein Heldenstatus bei den Fans der „Red Devils“ nichts, den er sich in elf außerordentlich erfolgreichen Jahren als Stürmer bei dem Klub verdient hat.

          Nicht einmal einen Monat nach seiner Ernennung hat Solskjær die Zweifel an seiner Tauglichkeit allerdings zum Teil widerlegt. In der Premier League hat Manchester United unter seiner Leitung bislang alle vier Spiele gewonnen: 5:1 in Cardiff, 3:1 gegen Huddersfield, 4:1 gegen Bournemouth und zuletzt 2:0 in Newcastle. Keine besonders starken Gegner, aber unterm Strich ergibt das trotzdem zwölf Punkte bei 14:3 Toren. In der Tabelle liegt United damit wieder in Schlagdistanz zum fünftplazierten FC Arsenal. Vor Solskjær war ein Auftakt mit vier Siegen in Serie nur United-Ikone Sir Matt Busby gelungen – vor mehr als 70 Jahren. In der dritten Runde des FA Cups besiegte die Mannschaft am vergangenen Wochen zudem den Zweitligaklub Reading FC 2:0. Der große Härtetest folgt an diesem Sonntag mit dem Spiel bei den Tottenham Hotspur (17.30 Uhr bei DAZN).

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+