https://www.faz.net/-gtl-a1w16

Nach Schürrle-Karriereende : Auch Höwedes hört auf und kritisiert den Fußball

„Da wurde Fußball plötzlich so unwichtig für mich“: Benedikt Höwedes beendet seine Fußballkarriere. Bild: Picture-Alliance

Nach André Schürrle beendet auch Benedikt Höwedes seine Karriere. Beide gewannen 2014 den WM-Titel mit Deutschland. Und wie Schürrle hat auch der frühere Schalker zum Abschied einige klare Worte parat.

          2 Min.

          Die Entscheidung, seine Karriere als Fußballprofi zu beenden, traf Benedikt Höwedes kürzlich im Urlaub. Er habe gemerkt, sagte er, „wie krass es mich erfüllt hat, meinen Sohn hautnah zu erleben. Da wurde Fußball plötzlich so unwichtig für mich.“ Er musste, so erzählte er es nun dem „Spiegel“, dann nicht mehr lange darüber nachdenken, ob er sich für die anstehende Saison einen neuen Verein suchen soll, nachdem er im Juni seinen Vertrag mit Lokomotive Moskau aufgelöst hatte, sondern fasste einen Entschluss: Er hört jetzt auf, im Alter von 32 Jahren.

          Am Freitag ist Höwedes Entscheidung öffentlich gemacht worden und sie erinnert sehr an den Fall von André Schürrle, der vor zwei Wochen seine Profikarriere beendet hat. Höwedes und Schürrle gewannen mit der Nationalmannschaft 2014 in Brasilien die Weltmeisterschaft und waren maßgeblich daran beteiligt  – der Angreifer Schürrle bereitete das entscheidende Tor im Finale vor, der Verteidiger Höwdes war Teil der sogenannten „Ochsenabwehr“.

          Sie verließen später die Bundesliga, weil ihre Vereine, FC Schalke (Höwedes) und Borussia Dortmund (Schürrle) nicht mehr auf sie setzten. Sie hörten ungewöhnlich früh auf, auch wenn Höwedes drei Jahre älter ist als Schürrle. Und beide teilten diese persönliche Entscheidung zuerst dem „Spiegel“ mit.

          Es gibt noch etwas, das Höwedes mit Schürrle verbindet. Als Fußballspieler ist er reich und berühmt geworden, er hat aber auch gelernt, wie schnell sich die Gunst und Wohlwollen verschieben können. Im Sommer 2017 setzte der neue Schalke-Trainer Domenico Tedesco den Abwehrchef und Publikumsliebling Höwedes, der da seit 16 Jahren im Klub spielte, als Kapitän ab. Höwedes verließ Schalke, wechselte als Leihspieler zu Juventus Turin, später dann fest nach Moskau. „Ich wusste, dass es in dem Geschäft knallhart zugeht“, sagt er nun. „Aber ich hatte immer nur die Sonnenseite kennengelernt. Dann habe ich die volle Breitseite bekommen.“

          In Turin war Höwedes oft verletzt, in Moskau entfernte er sich vom Radar des deutschen Fußballs. Zuletzt engagierte er sich im Strategie-Stab seines Heimatklubs TuS Haltern, der mit einem innovativen Konzept den Nachwuchs in der eigenen Region fördern will. Er habe sich immer noch fit für die Bundesliga gefühlt, sagt er, es habe auch mehrere Angebote gegeben, aber Höwedes stellt ab sofort die Familie über den Fußball.

          Auf diesen blickt Höwedes, wie auch Schürrle, inzwischen kritisch. Der Fußball, sagt er, habe „sich brutal entwickelt. Und dabei immer weiter distanziert von den normalen Fans. Da geht etwas verloren.“ Höwedes ist der siebte Weltmeister von 2014, der seine Karriere beendet hat. Zuvor waren bereits Philipp Lahm, Per Mertesacker, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Roman Weidenfeller und Schürrle zurückgetreten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Am Tag der Präsidentschaftswahlen bewacht ein Soldat der Sonderpolizei einen Kontrollpunkt an einer Straße am Stadtrand von Minsk.

          Wahl in Belarus : Der Dauerherrscher greift durch

          Bei der Präsidentenwahl in Belarus soll Amtsinhaber Lukaschenka offiziellen Prognosen zufolge 80 Prozent der Stimmen erhalten haben. Inoffizielle Nachwahlbefragungen hat das Regime verboten. Am Abend nach der Wahl geht das Regime mit Härte gegen Demonstranten vor.

          Trump eskaliert gegen China : Umgang mit Schurken

          Der Umgang des amerikanischen Präsidenten mit der chinesischen Videoplattform Tiktok verärgert Peking schwer. Er muss aber auch alte Freunde verunsichern: Was hindert Trump eigentlich daran, Daimler oder VW die Geschäftstätigkeit in den Vereinigten Staaten zu untersagen?
          Einschulungsfeier in Frankfurt an der Oder

          Schulbeginn : Wie geht es in den Klassenzimmern weiter?

          In vier Bundesländern beginnt in dieser Woche das neue Schuljahr. Es gibt genaue Anweisungen, sogar Verhaltenspsychologen wurden bemüht. Kein Land schließt aus, dass es bei steigenden Infektionszahlen auch für den Unterricht die Maskenpflicht verhängt.
          Anders als die anderen? Es führt oft nicht nur der eine Weg ans Ziel.

          Einsteig in fremde Branchen : Quer ins Glück

          Beratung, Vertrieb, Schule oder Pflege: Für Quereinsteiger gibt es Möglichkeiten zuhauf. Sie sollten sich aber keine falschen Hoffnungen machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.