https://www.faz.net/-gtl-a5va5

Liste des Weltverbands : Fifa nominiert Neuer nicht zur Weltfußballer-Wahl

  • Aktualisiert am

Weltfußballer wird Manuel Neuer auch in diesem Jahr nicht. Bild: Reuters

In diesem Jahr dominiert der FC Bayern den europäischen Fußball und holt nicht nur den Titel in der Champions League. Bei der Wahl des Weltfußballers werden die Spieler des Klubs aber dennoch kaum berücksichtigt.

          1 Min.

          Torjäger Robert Lewandowski ist in der engeren Auswahl bei der Vergabe des Weltfußballers 2020, ansonsten wurde Champions-League-Sieger FC Bayern München bei der Liste der elf nominierten Spieler aber kaum berücksichtigt. Lediglich der Spanier Thiago, der inzwischen beim FC Liverpool spielt, steht noch zur Wahl. Nationalkeeper Manuel Neuer taucht nur bei der sechsköpfigen Liste – unter anderem neben Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) – zur Wahl des Welttorhüters auf.

          Der FC Liverpool stellt mit drei weiteren Spielern (Sadio Mané, Mohamed Salah und Virgel van Dijk) das größte Kontingent bei der Weltfußballer-Wahl. Auch die Superstars Lionel Messi (FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin), Neymar und Kylian Mbappé (beide Paris Saint-Germain) gehören dazu. Ein deutscher Spieler ist nicht darunter. Lewandowski, der Torschützenkönig der abgelaufenen Champions-League- und Bundesliga-Saison, war Anfang Oktober bereits zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden und gilt als Favorit.

          Bei der Wahl zum Trainer des Jahres sind in Jürgen Klopp (Liverpool) und Hansi Flick (FC Bayern) auch zwei deutsche Übungsleiter nominiert worden. Bei den Frauen ist Dzsenifer Marozsán von Olympique Lyon die einzige deutsche Spielerin in der Vorauswahl zur Weltfußballerin. Bei den Trainern wurde Stephan Lerch vom deutschen Frauen-Meister VfL Wolfsburg nominiert.

          Die drei Finalisten in den jeweiligen Kategorien werden am 11. Dezember vom Weltverband Fifa bekanntgegeben. Die Vergabe findet am 17. Dezember statt. Bis zum 9. Dezember können die Fans auf der Fifa-Homepage abstimmen. Daneben fließt auch die Wahl der Nationaltrainer, der jeweiligen Spielführer und eines Fachjournalisten der Länder in die Entscheidung ein.

          Weitere Themen

          Der nächste Rückschlag für Darmstadt 98

          Zweite Bundesliga : Der nächste Rückschlag für Darmstadt 98

          Die „Lilien“ geraten in der zweiten Bundesliga zunehmend in die Bredouille. Auch gegen clevere Karlsruher gibt es eine Niederlage. Im anderen Spiel macht es Regensburg auch ohne den Trainer besser.

          Topmeldungen

          Eine App für mehr Freiheiten? So könnte der grenzüberschreitende Corona-Impfausweis künftig aussehen.

          Vier Fragen zur Immunität : Was steht drin im Corona-Impfpass?

          Immun gegen Corona, geht das überhaupt? Der europäische Impfpass ist von der Politik inzwischen fest avisiert, aber es sind einige Fragen offen. Was könnte in einem Immunitätszertifikat stehen, das digital überall abrufbar ist? Vier Fragen, vier Antworten.
          Britisch-Deutsches Pubtreffen: Dominic Raab (li.) und Heiko Maas im Juli 2020 in Kent

          Neue britische Außenpolitik : Auf dem kurzen Dienstweg

          Nach dem Brexit sucht Großbritannien die Nähe zu Deutschland und Frankreich in der Außen- und Sicherheitspolitik. Das gefällt nicht jedem in der EU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.