https://www.faz.net/-gtl-9qqv9

Weltfußballer des Jahres : Van Dijk fordert die Superstars heraus

  • Aktualisiert am

Nominiert für die besten Haupt- und Nebenrollen: Virgil van Dijk (l.) und Jürgen Klopp vom FC Liverpool Bild: dpa

Bei der Weltfußballer-Gala in der Mailänder Scala tritt ein wuchtiger Niederländer gegen Messi und Ronaldo an. Vertreter des deutschen Fußballs werden nur in den Nebenrollen nominiert.

          1 Min.

          Hollands Abwehrriese Virgil van Dijk fordert bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2019 wieder die Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi heraus. Der Innenverteidiger des FC Liverpool wurde nur vier Tage nach seiner Kür zu Europas Fußballer des Jahres wie die Mehrfachpreisträger Ronaldo und Messi für die Endausscheidung am 23. September in der Mailänder Scala nominiert. Van Dijk wäre der erste Niederländer seit Marco van Basten 1992 und der erste Abwehrspieler seit dem Italiener Fabio Cannavaro 2006, dem die Auszeichnung des Fußball-Weltverbandes zuteil wird.

          Beim FC Liverpool hatte der 28-Jährige maßgeblichen Anteil am Triumph in der Champions League mit Trainer Jürgen Klopp in diesem Jahr. Er traf unter anderem im Achtelfinal-Rückspiel beim FC Bayern (3:1). Im Finale gegen Tottenham Hotspur (2:0) wurde er zum besten Akteur des Spiels gekürt. Mit der niederländischen Nationalmannschaft schaltete er Deutschland in der Gruppenphase der Nations League aus und unterlag erst im Endspiel des neuen Wettbewerbs gegen Portugal (0:1).

          Im Vorjahr hatte Kroatiens Nationalspieler Luka Modric die Dauer-Regentschaft von Ronaldo und Messi bei der Weltfußballer-Wahl beendet, die den Titel zwischen 2008 und 2017 jeweils fünfmal gewinnen konnten.

          Ter Stegen und Klopp auf der Shortlist

          Einzige deutsche Nominierte bei der Gala in der Mailänder Scala werden Klopp und Marc-André ter Stegen sein. Liverpool-Coach Klopp wurde am Montag in Mailand wie seine Premier-League-Kollegen Pep Guardiola von Manchester City und Mauricio Pochettino von Tottenham Hotspur in der Kategorie „Bester Trainer“ in die Endausscheidung berufen. Nach dem Champions-League-Sieg mit den Reds gilt Klopp als Favorit auf den Titel.

          Nationaltorwart ter Stegen steht unter den Top Drei in der Kategorie bester Torhüter. Seine Konkurrenten sind in Alisson Becker vom FC Liverpool und Ederson von Manchester City zwei Brasilianer. Becker war am vergangenen Donnerstag von der Uefa zum besten Torhüter Europas gekürt worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Kurs soll steigen: Kurve an der Deutschen Börse in Frankfurt.

          Reform an der Börse : Alle Macht dem Dax

          Die Deutsche Börse wagt den großen Wurf: Nach 33 Jahren soll der Dax von 30 auf 40 Mitglieder vergrößert werden. Was steckt dahinter – und wie kann ein Fall wie Wirecard künftig verhindert werden? Eine Analyse.
          Weihnachten mit der Familie? Die Ministerpräsidenten der Länder wollen einheitliche Regelungen für die Feiertage.

          Weihnachten, Silvester, Schule : Darauf haben sich die Länder geeinigt

          Die Ministerpräsidenten haben sich auf einheitliche Kontaktregeln zur Bekämpfung der noch immer zu hohen Corona-Infektionszahlen verständigt. Bis Weihnachten sollen strengere Regeln gelten, zu den Feiertagen werden sie dann gelockert.

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.