https://www.faz.net/-gtl-9wafw

Wegen Cristiano Ronaldo : Schmerzensgeld für Fußball-Fans

Das kann teuer werden: Cristiano Ronaldo als Bankgast wie bei der Euro 2016 - damals freilich wegen einer Verletzung. Bild: Picture-Alliance

Es ist nur noch ein kleiner Schritt, dann rechnet Lucien Favre in Dortmund aus, was eine Minute Ersatzbank für Erling Haaland kostet. Denn: In Südkorea haben nun Fans Hunderte Euro Entschädigung bekommen.

          1 Min.

          Die kreativsten Bewohner dieses und womöglich etlicher anderer Planeten sind ja bekanntlich Juristen. Wollen wir dankbar sein dafür, dass sie ihren Einfallsreichtum in den Dienst aller stellen und ein herzliches Gamsahamnida nach Südkorea schicken, wo in dieser Woche das weite Feld der Schadenersatzansprüche um eine für Fußballfreunde nicht eben unwesentliche Facette erweitert wurde.

          Denn die Aussichten, dafür entschädigt zu werden, wenn derjenige, dessentwegen man sich von Zeit zu Zeit, selbst in Zeiten des Klimawandels, auf der Tribüne den Hintern abfriert, einfach neunzig Minuten unter der Kuscheldecke auf der Ersatzbank verbringt, sind besser denn je!

          Okay, es war Sommer, die Luft war flirrend heiß, um es mal mit Peter Maffay zu sagen, als Herr Ronaldo entschied, den Kick mit seinem Klub Juventus Turin in Seoul gegen die K-League-Allstars im Juli 2019 auszulassen. Aber auch dafür gab es nun umgerechnet je 283,49 Euro für zwei Fans, denen versprochen war, dass der Portugiese wenigstens eine Halbzeit lang aktives Interesse am Ballspiel zeigen würde. Ein Gericht in der südkoreanischen Hauptstadt entschied: gut 53 Euro Rückerstattung auf die Eintrittskarte, ein paar Cent wegen der Kommission und knapp 230 Euro Schmerzensgeld.

          An diesem Samstag spielt Ronaldo mit Juventus (20.45 Uhr) abermals, allerdings in der heimischen Liga gegen Hellas Verona. Der Torjäger wird dabei wohl nicht beide Hälften auf der Bank sitzen. Dennoch ist es ist nur noch ein kleiner Schritt, dann rechnet Lucien Favre in Dortmund aus, was eine Minute Ersatzbank für Erling Haaland kostet. Falls der Rechenweg zu kompliziert ist: Die Bremer kennen das Ergebnis.

          Weitere Themen

          St. Pauli muss aufpassen

          Zweite Bundesliga : St. Pauli muss aufpassen

          Es herrscht weiter Bewegung in der zweiten Bundesliga: Bochum und Sandhausen setzen ihre guten Serien fort. St. Pauli muss noch einmal nach unten schauen.

          Topmeldungen

          Michael Zahn hat sich mit Äußerungen zur Wohnungspolitik in Berlin nicht überall beliebt gemacht.

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.
          Die Firmenzentrale des Zahlungsdienstleisters Wirecard im bayrischen Aschheim.

          Marktmanipulation : Bafin zeigt Wirecard an

          Nach den Vorwürfen wegen Marktmanipulation gegen den Zahlungsdienstleister hat nun die Finanzaufsicht Bafin Anzeige erstattet. Die Geschäftsräume des Unternehmens in Bayern wurden untersucht. Die Vorwürfe richten sich gegen Vorstände.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.