https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/warum-spanische-fussball-spielerinnen-gegen-jorge-vilda-protestieren-18341458.html

Schwere Vorwürfe an Trainer : Warum 15 Frauen nicht mehr spielen wollen

  • -Aktualisiert am

Zählt zu den Spielerinnen, die Kritik üben: Mapi Leon Bild: picture alliance / Newscom

15 Nationalspielerinnen weigern sich, weiter unter ihrem Trainer für Spanien zu spielen. Sie kritisieren Jorge Vilda und seine Methoden – und wollen offenbar dessen Rücktritt erzwingen.

          2 Min.

          Im spanischen Frauenfußball sollte es wenig Grund zur Klage geben – könnte man meinen. Regelmäßig gibt es Zuschauerrekorde, im März kamen zum 5:2-Sieg des FC Barcelona gegen Real Madrid in der Champions League mehr als 90.000 Zuschauer ins Camp Nou, Barças Frauen haben im vergangenen Jahr die Champions League gewonnen (4:0 gegen Chelsea) und sind in diesem Jahr erst im Endspiel mit 1:3 an Olympique Lyon gescheitert. Die spanische U­ 19 ist Europameisterin, die U 20 hält den Weltmeistertitel.

          Nur der besten Auswahl fehlen noch die großen Erfolge, bei der jüngsten EM scheiterte sie im Viertelfinale am späteren Turniersieger England. Daraus wird jetzt ein ausgesprochenes Trauerspiel. 15 Spielerinnen werfen der Sportlichen Leitung unprofessionelles Verhalten vor und wollen nicht weiter für das Nationalteam auflaufen, solange sich daran nichts ändert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.
          Hat Microsoft hier bald ausgedient? Ein Amt in Deutschland

          Excel, Word und Teams : Droht Microsoft-Software das Aus?

          Die Software von Microsoft ist allgegenwärtig in den deutschen Büros. Doch Datenschützer würden das gern ändern. Ihre Bedenken kann der Konzern nicht ausräumen.

          Qatar-Fans sticheln gegen DFB : Was hinter den Özil-Plakaten steckt

          Beim Spiel gegen Spanien sorgen einige Zuschauer für Aufsehen: Sie halten Porträts des früheren deutschen Nationalspielers Mesut Özil in die Höhe. Das hat mit einem Vorfall aus dem Jahr 2018 zu tun.