https://www.faz.net/-gtl-9qwhu

Fußballprofi Gerard Piqué : Gut im Geschäft

  • -Aktualisiert am

Er steckt hinter dem neuen Davis Cup: Geschäftsmann Piqué Bild: dpa

Gerard Piqué mischt im Tennis mit, verdient Geld mit virtuellem Glücksspiel und kaufte den FC Andorra. Vielleicht wird er einmal Präsident des FC Barcelona, für den er kürzlich das 500. Mal spielte.

          3 Min.

          Auch wenn er nicht Berufsfußballer geworden wäre, hätte er sicher schon längst eine erfolgreiche Karriere gestartet. Nein, für eine Geschichte über den sozialen Aufstieg vom Straßenfußballer, der sich in die internationale Elite hineinschießt, eignet sich Gerard Piqué nicht. Im Schoß einer betuchten Familie in der katalanischen Hauptstadt als Sohn eines Rechtsanwalts und einer erfolgreichen Ärztin und als Enkel eines Vorstandsmitglieds des FC Barcelona aufgewachsen, hat er seine beiden Berufsziele Fußballprofi und Geschäftsmann zielstrebig verfolgt.

          Mit 32 Jahren hat er vieles davon längst erreicht: Sportlich gibt es kaum einen Titel, den er noch nicht gewonnen hat. Für den FC Barcelona hat er kürzlich sein 500. Spiel bestritten. Doch längst hat er dafür gesorgt, auch neben den Sportplätzen erfolgreich zu sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entwicklung Arbeitsmarkt : Es steht Spitz auf Knopf

          Wann kippt der Arbeitsmarkt? Vom Autozulieferer Brose bis zur Deutschen Bank, trotz aller Meldungen über Werksschließungen und Entlassungen werden immer noch mehr neue Stellen geschaffen als alte gestrichen.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.