https://www.faz.net/-gtl-9mgsq

Eintracht Frankfurt : Mit dem Herzen in Europa

Nicht nur „mit“ sondern auch geographisch „im“ Herzen von Europa, wie die Eintracht-Fans in einer Choreografie richtigerweise mitteilen. Bild: dpa

Nirgendwo haben ein Verein und seine Fans eine solche Leidenschaft für den Europapokal an den Tag gelegt wie in Frankfurt. Das könnte das fußballerische Halbschwergewicht nun sogar bis ins Finale tragen. Wie ist so etwas möglich?

          4 Min.

          Weiter, immer weiter. Die Frankfurter Reisegesellschaft nimmt unbeirrt Kurs auf Baku. Zwei Spiele noch, dann wäre das Traumziel am Kaspischen Meer erreicht. Die Hoffnung ist groß, dass Eintracht Frankfurt den Sprung ins dort stattfindende Finale der Europa League schafft. Die Multi-Kulti-Truppe, gebildet von Profis aus neunzehn Ländern, im Endspiel des zweitwichtigsten europäischen Fußball-Wettbewerbs? Das wäre die Verwirklichung eines Traums, der nächste Coup seit dem überraschenden Pokalsieg 2018 gegen Bayern München, der die Teilnahme am Europapokal bescherte.

          Europa League

          Es ist beeindruckend, mit welcher Kraft und Dynamik die Mannschaft des umsichtigen, taktisch gewieften Trainers Adi Hütter ihrem Sehnsuchtsort Baku Stück für Stück näher kommt. Sechs Siege in sechs Gruppenspielen: Keine andere Bundesliga-Mannschaft hat dies bisher geschafft. Selbst in der K.-o.-Phase ließen sich die Frankfurter mit ihrem mittelständischen Etat nicht von Schachtar Donezk, Inter Mailand und zuletzt Benfica Lissabon stoppen - alles Klubs, die aus der Champions League kamen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+