https://www.faz.net/-gtl-9np5n

Affäre um Brasiliens Star : Emotionaler Appell von Neymars Mutter an ihren Sohn

  • Aktualisiert am

Neymar (rechts) und seine Mutter Nadine Goncalves Bild: Picture-Alliance

Die Affäre um Neymar könnten auch Folgen für die Copa America im eigenen Land haben. Ein Funktionär rät dem Star der Brasilianer zum freiwilligen Verzicht. Zudem meldet sich Neymars Mutter zu Wort.

          Als erster Vertreter der Führungsspitze des brasilianischen Fußballs hat CBF-Vizepräsident Francisco Novelletto dem Star Neymar wegen des Vergewaltigungsvorwurfs und öffentlicher Zurschaustellung intimer Fotos des vermeintlichen Missbrauchsopfers nahegelegt, aus freien Stücken auf die in wenigen Tagen beginnende Südamerika-Meisterschaft (14. Juni bis 7. Juli) zu verzichten. „Er hat psychologisch gar nicht die Voraussetzungen, eine Copa America anzugehen, sich einem Heer von Journalisten auszusetzen“, sagte der Verbandsfunktionär dem TV-Sender SBT. „Wenn ich wetten müsste, dann würde ich darauf setzen, dass er nicht teilnimmt, dass er um Freistellung bittet“, so der CBF-Funktionär weiter.

          Rogerio Caboclo, sein Boss im Verband, hatte am Dienstag am Rande des Fifa-Kongresses in Paris noch erklärt: „Es gibt keine Chance, dass er nicht an der Copa America teilnimmt.“ Doch wenige Stunden später räumte Novelletto daheim ein: „(Nationaltrainer) Tite wird ihn niemals aus dem Kader streichen. Aber wenn der Wunsch von ihm (Neymar) ausgeht, wird die CBF nachgeben.“ Brasiliens Fußballverband hat zudem die Verschiebung von Neymars Aussage bei der Polizei auf Montag beantragt. Die Selecao bestreitet am Sonntag in Porto Alegre gegen Honduras ihr letztes Vorbereitungsspiel auf die Copa America. Brasilien startet am 14. Juni in Sao Paulo gegen Bolivien in die Südamerikameisterschaft im eigenen Land.

          Neymar war am vergangenen Freitag in Sao Paulo von einer jungen Frau angezeigt worden. Neymar bestreitet die Vorwürfe der Vergewaltigung vehement, spricht davon, „in eine Falle getappt“ zu sein. Zum Beweis seiner Unschuld veröffentlichte der Star am Samstag in seinem Instagram-Profil Chatverläufe. Die Fotos wurden vor der Veröffentlichung bearbeitet, zeigen nicht das Gesicht der Frau, auch intime Stellen ihres Körpers wurden unscharf gemacht. Der Eintrag auf Neymars Instagram-Account ist mittlerweile gelöscht.

          Seitdem wird die Informationslage in den Medien vor lauter Beweisen und Gegendarstellungen immer undurchsichtiger. Zuletzt hatten die Anwälte der Anklägerin laut des TV-Senders Globo aufgrund widersprüchlicher Aussagen ihr Mandat niedergelegt. Der Sender zitierte aus einem Schreiben der Kanzlei Fernandes e Abreu. Demnach habe die Mandantin zunächst angegeben, eine Beziehung mit dem Stürmer von Paris St. Germain zu führen. Dieser sei später gewalttätig geworden und habe sie körperlich angegriffen. Bei der Polizei habe die Frau, deren Identität weiter geheim gehalten wird, jedoch eindeutig von Vergewaltigung gesprochen, was eine vollkommen andere Behauptung sei.

          Außerdem wirft die Neymar-Seite ihr vor, bei einem Treffen Schweigegeld gefordert zu haben. Wie Neymars Anwalt Gustavo Xisto mitteilte, habe es am 29. Mai in Neymars Haus in Sao Paulo ein Treffen gegeben. Dort sollen zwei seiner Anwälte, ein weiterer Zeuge und ein Anwalt des mutmaßlichen Opfers anwesend gewesen sein. Bei diesem Treffen sei ein Schweigegeld gefordert worden, damit die Frau nicht zur Polizei gehe, wird Xisto bei Globoesporte zitiert.

          Die brasilianische Nachrichtenseite UOL Esporte behauptete, sie habe Zugang zu einem medizinischen Bericht, wonach die junge Frau an Hämatomen an Beinen und Gesäß, Magenproblemen und posttraumatischen Symptomen gelitten habe. Der ärztliche Bericht sei in Sao Paulo sechs Tage nach dem Übergriff erstellt worden. Bei besagtem Treffen in Neymars Residenz sei „weder ein ärztlicher Bericht vorgelegt worden, noch ein Video, sondern nur Fotos“, sagte Xisto.

          Und das Ende der Entwicklungen und Wendungen scheint noch nicht erreicht. „Ein Freund aus Rio de Janeiro hat mir gesteckt, dass es noch ein Video gibt, das in Umlauf gebracht werden soll“, kündigte Novelletto an. Neymars Mutter Nadine Goncalves wandte sich derweil am Dienstag via Instagram sehr emotional an ihren Sohn: „In dem Moment, in dem endlich alles geklärt ist und die Wahrheit Gottes ans Licht kommt, ist es an der Zeit, daraus zu lernen und zu Jesus Christus, deiner ersten Liebe, zurückzukehren.“ Dabei riet Goncalves ihrem Sohn auch dazu, der Frau zu vergeben, die ihn der Vergewaltigung beschuldigt.

          Die für Cyberkriminalität zuständige Polizeidienststelle in Rio de Janeiro hatte am Sonntag angekündigt, ein Ermittlungsverfahren gegen Neymar wegen Veröffentlichung intimer Fotos ohne Zustimmung der betroffenen Person zu eröffnen. Parallel dazu läuft bereits eine Untersuchung in Sao Paulo, wo die junge Frau am vergangenen Freitag gegen Neymar Anzeige erstattet hatte.

          Weitere Themen

          Zicken und Angsthasen

          EM im Springreiten : Zicken und Angsthasen

          Die deutschen Springreiter liegen nach einem nervenaufreibenden zweiten Tag und vor dem Showdown bei der Europameisterschaft auf Platz zwei hinter Belgien. „Gold ist möglich“.

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Gute Nacht, Fußball!

          Elfmeterschießen abgebrochen : Gute Nacht, Fußball!

          Posse im Dienste der öffentlichen Ordnung: Während eines Elfmeterschießens betreten zwei Herren vom Ordnungsamt das Feld und untersagen wegen Ruhestörung die Ausführung der letzten Schüsse.

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Der Exosuit : Was uns nach den E-Tretrollern erwartet

          Noch hat sich Deutschland nicht an die E-Tretroller gewöhnt, da kommt schon die nächste Innovation aus Amerika: Die E-Buxe könnte den Straßenverkehr revolutionieren oder noch mehr belasten. Eine Glosse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.