https://www.faz.net/-gtl-11wvu

Uefa-Pokal : HSV: Pflicht erfüllt, Achtelfinale erreicht

  • Aktualisiert am

Olic trifft, der HSV steht im Achtelfinale Bild: REUTERS

Der Hamburger SV hat seine Pflichtaufgabe erfüllt und das Achtelfinale im Uefa-Pokal erreicht. Der Bundesliga-Tabellenführer besiegte das niederländische Team aus Nijmegen am Donnerstag dank eines Treffers von Ivica Olic auch im Rückspiel.

          Nach dem 100. Sieg im internationalen Fußball-Geschäft kann sich der Hamburger SV wieder voll auf die Titeljagd in der Bundesliga konzentrieren. Mit dem 1:0 (1:0) im Zwischenrunden-Rückspiel des Uefa-Pokals gegen den NEC Nijmegen zogen die Hanseaten souverän ins Achtelfinale ein. Die Niederländer taten nach der ernüchternden 0:3-Niederlage im Heimspiel zu wenig für das erhoffte Wunder.

          Torjäger Ivica Olic (9. Minute) schoss den Bundesliga-Spitzenreiter, der auch noch im DFB-Pokal vertreten ist, am Donnerstagabend in die nächste Runde. Im Achtelfinale trifft die Mannschaft von Trainer Martin Jol am 12. März zu Hause und am 18./19. März auswärts auf Galatasaray Istanbul, das sich mit 4:3 gegen den französischen Meisterschaftszweiten Girondins Bordeaux durchsetzte (Siehe auch: Uefa-Pokal: Alle Rückspiele im Überblick).

          Olic' sechster Streich im Uefa-Pokal

          „Hoffentlich geht es so weiter. Wir sind eine gute Mannschaft, aber noch lange nicht perfekt“, sagte HSV-Trainer Jol. „Wir hätten noch das zweite oder das dritte Tor machen müssen. So hätten wir auch angesichts der Pfostenschüsse leicht Unentschieden spielen können.“

          Olic lässt sich von seinen Kollegen feiern

          Nach neun Minuten setzte David Jarolim Torjäger Olic auf der linken Seite gut in Szene und der überragende Kroate verwandelte die erste HSV-Chance zu seinem sechsten Europapokal-Tor. Nach 30 Minuten hätte es gut und gerne 3:0 stehen können, doch die Hamburger schalteten vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Wolfsburg einen Gang zurück. Außerdem gingen sie recht fahrlässig mit ihren Chancen um: Zunächst verpasste Winter-Neuzugang Tomas Rincon einen Einstand nach Maß: Der 21 Jahre alte Venezolaner, der seinen ersten Einsatz im HSV-Dress bestritt, schoss aus bester Position nur NEC- Keeper Gabor Babos an (10.).

          Olic vergab das 2:0 nur um Zentimeter (14.) und auch Marcell Jansen scheiterte nur knapp (33.). Neben Pech hatten die Hamburger aber auch Glück: Ein Distanzschuss von Mostapha El Kabir prallte vom Pfosten ins Feld zurück (37.). Aus den leichten Feldvorteilen des HSV sprang aber zunächst nichts Zählbares mehr heraus. Nach der Pause bekam Nijmegens Torwart Babos bei Rincons „Hammer“ gerade noch die Fäuste an den Ball (54.).

          Pitroipa verpasst das zweite HSV-Tor

          Die Gäste-Mannschaft von Trainer Mario Been spielten zu harmlos auf, um den Bundesliga-Klassenprimus in Verlegenheit zu bringen. Nur selten blitzte Gefahr auf: Beim Kopfball von Saidi Ntibazonkiza war HSV-Schlussmann Frank Rost auf dem Posten (61.). El Kabir, der beste NEC-Profi, traf zum zweiten Mal den Pfosten (85.), im Gegenzug vergab Jonathan Pitroipa die Riesenchance zum 2:0.

          Weitere Themen

          Leipzig bleibt Tabellenführer

          3:0 in Bremen : Leipzig bleibt Tabellenführer

          RB Leipzig bleibt auf Kurs: Auch in Bremen dominiert das Team von Julian Nagelsmann. Nur die Torausbeute und eine strittige Gelb-Rote Karte für Laimer trüben die Freude. Werder kann die vielen Ausfälle nicht kompensieren.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: Anne Will : Welche Zukunft hätten Sie gern?

          Wer Klimaschutzpolitik als Kampf zwischen den Generationen etikettieren will, ist schief gewickelt. Die Zahl besorgter Eltern und Großeltern, die vergangenen Freitag an der Seite von Kindern und Enkeln auf die Straße gingen, war beachtlich. Der ganzen Debatte fehlt es an Optimismus.
           Ein Flugzeug von Thomas Cook steht auf dem Rollfeld des Flughafens von Manchester.

          Reisekonzern : Thomas Cook ist pleite

          In der Nacht wurde das Aus besiegelt: Der älteste Reisekonzern der Welt steht vor der Zwangsliquidation. Das betrifft auch Zehntausende deutsche Urlauber. Condor-Ferienflieger sollen weiter im Einsatz bleiben.

          Länger leben : Kerle, macht’s wie die Frauen

          Von der Gleichstellung der Geschlechter profitieren auch Männer – sie sind gesünder und leben länger. Die regionalen Unterschiede, die in einer Studie sichtbar werden, überraschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.