https://www.faz.net/-gtl-8wa38

WM-Qualifikation : Skibbe schimpft über deutschen Schiedsrichter

  • Aktualisiert am

Der deutsche Referee Felix Brych (Mitte) stand in Belgien im Fokus. Bild: AFP

Die Griechen dürfen auf einen überraschenden Sieg in der WM-Qualifikation hoffen. Doch kurz vor Schluss gleicht Belgien aus. Danach lässt Griechenlands deutscher Trainer seinen Frust an einem Landsmann aus.

          1 Min.

          Nach dem 1:1 der griechischen Nationalmannschaft gegen Belgien hat Griechenland-Coach Michael Skibbe am Samstagabend die Leistung des deutschen Schiedsrichters Felix Brych kritisiert. Brych hatte den griechischen Fußball-Nationalspieler Panagiotis Tachtsidis beim WM-Qualifikationsspiel gegen Belgien in Brüssel in der 65. Minute mit Gelb-Rot vom Platz geschickt. Er sei „enttäuscht und sauer“ über diese Entscheidung, sagte Skibbe anschließend dem griechischen Fernsehsender Skai.

          „Aus meiner Sicht war dies die falsche Entscheidung.“ Sie habe dem Gegner in die Karten gespielt, und zwar gerade in dem Moment als man sich spielerisch befreien konnte. „Es ist sehr schade, dass nur ein Unentschieden herausgekommen ist. Wir haben heute eine leidenschaftliche und tolle Leistung abgeliefert.“ Konstantinos Mitroglou hatte die Gäste kurz nach der Pause (46.) in Führung gebracht, Belgiens Romelu Lukaku konnte in der 89. Minute ausgleichen. Anschließend schickte Brych, der insgesamt zehn Karten verteilte, noch den Griechen Georgios Tzavellas vom Platz.

          Griechenland bleibt mit dem Unentschieden in der Quali-Gruppe H weiterhin ungeschlagen auf Platz 2; die Belgier konnten erstmals keinen Sieg verbuchen, führen die Tabelle aber weiterhin an. Über das diplomatische Ergebnis freuten sich immerhin die beiden Premiers der Länder: Alexis Tsipras und Charles Michel sahen das Match gemeinsam in Rom, wo sie sich anlässlich des EU-Jubiläumsgipfels aufhielten. Das 1:1 kommentierten sie anschließend gut gelaunt per Twitter-Foto.

          „Enttäuscht und sauer“: Griechenland-Trainer Skibbe.

          Weitere Themen

          Manchester City verteidigt Platz zwei

          Premier League : Manchester City verteidigt Platz zwei

          Manchester City bleibt zumindest mit etwas Abstand dem FC Liverpool auf den Fersen. In ungewohnten Trikots ist der Guardiola-Klub bei Crystal Palace erfolgreich. Klopps Team spielt erst am Sonntag.

          Der BVB meldet sich zurück

          1:0 gegen Mönchengladbach : Der BVB meldet sich zurück

          Die eine Borussia gewinnt, die andere bleibt zumindest bis Sonntag Tabellenführer: Der BVB vermeidet ausnahmsweise mal einen späten Ausgleich und schließt zu Mönchengladbach auf. Ein Tor des Kapitäns genügt in einem rasanten Spiel.

          Topmeldungen

          Trump hat sich Erdogan gegenüber benommen wie ein hysterischer Liebhaber.

          Trumps Syrien-Politik : Härte und Liebe

          Trump hat eine Feuerpause für Syrien aushandeln lassen und feiert sich nun als Friedensstifter. Doch seine Siegerpose wirkt lächerlich. Erdogan hat von Amerika alles bekommen, was er wollte.
          Bei der aktuellen Sonntagsfrage verliert die AfD an Zustimmung.

          Sonntagsfrage : AfD fällt auf 13 Prozent

          Die AfD fällt damit auf den tiefsten Stand seit drei Monaten. Die SPD hingegen kann leicht Boden gutmachen - und zieht mit 15 Prozent an der AfD vorbei.

          „Super Saturday“ : Britische Regierung beantragt Brexit-Verschiebung

          Das britische Parlament hat eine Entscheidung über den Brexit-Deal verschoben. Premierminister Boris Johnson kündigt an, er werde „weiterhin alles tun, damit wir am 31. Oktober die EU verlassen.“ Trotzdem muss er Brüssel um einen Aufschub bitten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.