https://www.faz.net/-gtl-930m5

Dritte Fußball-Liga : Spektakuläres Torwart-Tor in letzter Minute

  • Aktualisiert am

Tom Müller gelang in Erfurt noch der Ausgleich für Halle (Bild vom September). Bild: Picture-Alliance

Tom Müller ist gerade 19 Jahre alt und steht beim Halleschen FC im Tor. Beim Duell mit Erfurt gelingt ihm in der Nachspielzeit der Ausgleich. Es ist nicht die einzige spektakuläre Aktion des Torwarts in diesem Spiel.

          1 Min.

          Der 1. FC Magdeburg hat die Generalprobe für das DFB-Pokalspiel am Dienstag gegen Borussia Dortmund völlig verpatzt. Am 13. Spieltag der dritten Liga unterlag der Tabellenzweite am Samstag der Spielvereinigung Unterhaching mit 0:3 (0:2). Da aber auch der Dritte Fortuna Köln beim SV Meppen mit 0:1 (0:0) verlor, behalten die Magdeburger ihren Drei-Punkte-Vorsprung. Spitzenreiter SC Paderborn bezwang den VfR Aalen 3:0 (1:0). Die Ostwestfalen waren gegen Aalen nicht besser, aber effizienter und hatten mit Leopold Zingerle einen überragenden Torhüter. Massih Wassey per Foulefmeter (12.), Dennis Srbeny (79.) und Sven Michel (87.) waren die Torschützen für das Team von Trainer Steffen Baumgart.

          Magdeburg präsentierte sich gegen Unterhaching erschreckend harmlos, wenngleich Trainer Jens Härtel auf einige Stammspieler verzichtete. Thomas Hagn (2.) und Stephan Hain (44.) trafen zu psychologisch wichtigen Zeitpunkten, Max Dombrowka (65.) entschied die Partie. Ein Foulelfmeter von Thilo Leugers kurz nach der Pause machte Meppen zum Sieger über Fortuna Köln, womit der Aufsteiger auf Rang sechs vorrückte.

          Der erst 19 Jahre alte Torhüter Tom Müller rettete mit einem spektakulären Kopfballtreffer in der Nachspielzeit dem Halleschen FC ein 1:1 (0:1) beim FC Rot-Weiß Erfurt. In der zwölften Minute hatte er bereits einen Foulelfmeter von Christoph Menz pariert. Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers taumelt weiter Richtung Liga vier. Gegen den SV Wehen Wiesbaden gab es eine 0:5 (0:1)-Heimpleite. Mitabsteiger Karlsruher SC kam gegen Preußen Münster nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Mit dem gleichen Resultat trennten sich Werder Bremen II und die Sportfreunde Lotte.

          Weitere Themen

          Alle Tore vom deutschen Fußballfest Video-Seite öffnen

          DFB-Elf besiegt Portugal : Alle Tore vom deutschen Fußballfest

          Deutschland schlägt nach Rückstand durch Ronaldo Portugal noch 4:2. Dabei zeigt die Elf von Joachim Löw ein furioses Spiel und profitiert von zwei Eigentoren. Und dann kommen Havertz und Gosens.

          Topmeldungen

          Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

          Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.