https://www.faz.net/-gtl-a7y6j

Neuer Trainer bei Chelsea : Die vielen Baustellen des Thomas Tuchel

  • Aktualisiert am

Da geht es lang: Thomas Tuchel gibt ab sofort bei Chelsea die Richtung vor. Bild: AFP

Nach seinem Aus in Paris findet er ganz schnell einen neuen Job. Thomas Tuchel ist der neue Trainer des FC Chelsea. Und in London erwartet den Deutschen sehr viel Arbeit. Bis zum ersten Spiel bleibt kaum Zeit.

          1 Min.

          Nachdem Thomas Tuchel 2018 den Trainerjob bei Paris Saint-Germain übernommen hatte, legte er mit dem französischen Hauptstadt-Klub einen Traumstart mit 14 Siegen nacheinander in der Liga hin. Wenn der frühere Dortmunder und Mainzer Coach nun an diesem Mittwoch (19.00 Uhr bei Sky) sein Debüt für den FC Chelsea in der Premier League gibt, hoffen die Blues auf ein ähnliches Kunststück. Denn die Lage ist ernst an der Stamford Bridge. Auf Tuchel wartet viel Arbeit.

          Premier League: Trotz einer 250 Millionen Euro teuren Transferoffensive im Sommer liegt Chelsea nur auf dem zehnten Platz in der Liga. Zuletzt gab es unter Frank Lampard nur einen Sieg aus acht Ligaspielen. Dabei ist die Champions-League-Teilnahme eigentlich Pflicht. Entsprechend müssen Punkte her, möglichst schon in den Heimspielen am Mittwoch gegen die Wolverhampton Wanderers und am Sonntag gegen den FC Burnley. Danach wartet das schwere London-Derby bei Tottenham Hotspur (4. Februar).

          Champions League: Dass Chelsea in der vergangenen Saison sang- und klanglos gegen den FC Bayern bereits im Achtelfinale der Königsklasse ausgeschieden war, dürfte Klubchef Roman Abramowitsch maßlos geärgert haben. Unter Tuchel sollen die Blues in der Champions League wieder eine Rolle spielen. Da sollte im Achtelfinale gegen den unbequemen spanischen Spitzenreiter Atlético Madrid in den Spielen am 23. Februar und 17. März möglichst nicht Endstation sein.

          Pokal-Wettbewerbe: Im Ligapokal ist Chelsea bereits raus, aber im FA Cup winkt gegen Zweitligaverein FC Barnsley (10. Februar) der Einzug ins Viertelfinale.

          Deutsches Trio: Mit der Verpflichtung von Tuchel sind bei Chelsea auch die Hoffnungen verknüpft, dass die Formkurve der für viele Millionen verpflichteten deutschen Landsmänner Timo Werner und Kai Havertz endlich steigt. Zuletzt stand das deutsche Duo nicht mal mehr regelmäßig in der Startelf. In Lampards letztem Spiel, dem 3:1-Pokalsieg über Luton Town, verschoss Werner einen Strafstoß. Auch Verteidiger Antonio Rüdiger spielte zuletzt kaum eine Rolle.

          System: Als Fußballspieler war Lampard ein Weltstar, als Trainer tat sich die Chelsea-Ikone schwer. Ein richtiges System war beim früheren Mittelfeldprofi nicht zu erkennen. Das soll sich unter Tuchel ändern. Sein anspruchsvoller Angriffsfußball mit dem blitzschnellen Pressing soll bei den Blues den Erfolg wieder zurückbringen.

          Gündogan führt Manchester City an die Tabellenspitze

          Angeführt vom zweifachen Torschützen Ilkay Gündogan hat Manchester City seine Erfolgsserie in der englischen Premier League ausgebaut und zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Drei Tage nach dem glücklichen Sieg im FA Cup beim Viertligaverein Cheltenham Town siegte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola am Dienstag bei West Bromwich Albion klar mit 5:0 (4:0) und kam zu ihrem siebten Liga-Sieg nacheinander.

          Der deutsche Nationalspieler Gündogan brachte Man City durch die Tore in der 6. und 30. Minute bereits früh auf Kurs. Joao Cancelo (22.), Riyad Mahrez (45.) und Raheem Sterling (57.) machten schließlich alles klar für den früheren Meister, der ohne den wegen einer schweren Muskelverletzung im hinteren Oberschenkel mehrere Wochen fehlenden ehemaligen Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne auskommen musste. In der Tabelle schob sich Man City mit 41 Punkten am Stadtrivalen Manchester United vorbei. Man United (40) kann aber am Mittwoch im Spiel gegen Sheffield United wieder vorbeiziehen. (dpa)

          Weitere Themen

          „Das ist ein schwerer Schlag“

          Klopp unterliegt Tuchel : „Das ist ein schwerer Schlag“

          Thomas Tuchel gewinnt auch in Liverpool und baut seine starke Bilanz bei Chelsea aus. Für Jürgen Klopp spitzt sich die Krise immer mehr zu. Der Frust ist groß nach dem deutschen Trainer-Duell.

          Topmeldungen

          RKI-Präsident Lothar Wieler und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stellen sich auch an diesem Freitag den Fragen der Pressevertreter.

          Corona-Liveblog : Spahn: „Ein kostenloser Bürgertest pro Woche“

          Der Bundesgesundheitsminister und der RKI-Präsident äußern sich in Berlin +++ Der Paul-Ehrlich-Institut hält Astra-Zeneca-Impfstoff für sicher +++ Inzidenz in Deutschland steigt auf 65,4 +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Vertritt jene, die die Sicherheitsbehörden hinter Gittern sehen wollen: Strafverteidigerin Basay-Yildiz

          Anwältin Basay-Yildiz : „Meine Familie ist zum Abschuss freigegeben“

          Die Anwältin Seda Basay-Yildiz hat eine weitere Morddrohung vom „NSU 2.0“ erhalten. Die Schutzmaßnahmen für ihr Haus, die das LKA empfiehlt, muss sie selbst zahlen. Dafür kritisiert sie den hessischen Innenminister scharf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.