https://www.faz.net/-gtl-8o2mz

Orte, Zeiten und Ergebnisse : Spielplan der Frauenfußball-EM 2017 in den Niederlanden

  • Aktualisiert am

Die deutschen Fußballfrauen bestreiten ihr erstes großes Turnier mit der neuen Bundestrainerin Steffi Jones. Bild: AFP

          Die zwölfte Frauenfußball-EM findet vom 16. Juli bis zum 6. August 2017 in den Niederlanden statt. Erstmals nehmen 16 Mannschaft teil. Titelverteidiger ist das deutsche Team, das das Turnier 2013 gewann. Nun tritt die DFB-Elf erstmals bei einem großen Turnier mit der neuen Bundestrainerin Steffi Jones an. Spielorte sind Breda, Deventer, Doetinchem, Enschede, Rotterdam, Tilburg und Utrecht.

          Finale der Frauenfußball-EM 2017:

          Sonntag, 6. August (17.00 Uhr in Enschede): Niederlande - Dänemark 4:2

          Halbfinale der Frauenfußball-EM 2017:

          Donnerstag, 3. August (18.00 Uhr in Breda): Dänemark - Österreich 3:0 i.E. (HF2)
          Donnerstag, 3. August (20.45 Uhr in Enschede): Niederlande - England 3:0 (HF1)

          Viertelfinale der Frauenfußball-EM 2017:

          Samstag, 29. Juli (18.00 Uhr in Doetinchem): Niederlande - Schweden 2:0 (VF1)
          Sonntag, 29. Juli (12.00 Uhr in Rotterdam): Deutschland - Dänemark 1:2 (VF2)
          Sonntag, 30. Juli (18.00 Uhr in Tilburg): Österreich - Spanien 5:3 i.E. (VF3)
          Sonntag, 30. Juli (20.45 Uhr in Deventer): England - Frankreich 1:0 (VF4)


          Gruppe A (Niederlande, Norwegen, Dänemark, Belgien)

          Sonntag, 16. Juli (18.00 Uhr in Utrecht): Niederlande - Norwegen 1:0
          Sonntag, 16. Juli (20.45 Uhr in Doetinchem): Dänemark - Belgien 1:0
          Donnerstag, 20. Juli (18.00 Uhr in Breda): Norwegen - Belgien 0:2
          Donnerstag, 20. Juli (20.45 Uhr in Rotterdam): Niederlande - Dänemark 1:0
          Montag, 24. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Belgien - Niederlande 1:2
          Montag, 24. Juli (20.45 Uhr in Deventer): Norwegen - Dänemark 0:1




          1. Niederlande - 4:1 Tore - 9 Punkte
          2. Dänemark - 2:1 - 6
          3. Belgien - 3:3 - 3
          4. Norwegen - 0:4 - 0


          Gruppe B (Deutschland, Schweden, Italien, Russland)

          Montag, 17. Juli (18.00 Uhr in Rotterdam): Italien - Russland 1:2
          Montag, 17. Juli (20.45 Uhr in Breda): Deutschland - Schweden 0:0
          Freitag, 21. Juli (18.00 Uhr in Deventer): Schweden - Russland 2:0
          Freitag, 21. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Deutschland - Italien 2:1
          Dienstag, 25. Juli (20.45 Uhr in Utrecht): Russland - Deutschland 0:2
          Dienstag, 25. Juli (20.45 Uhr in Doetinchem): Schweden - Italien 2:3




          1. Deutschland - 4:1 - 7
          2. Schweden - 4:3 - 4
          3. Russland - 2:5 - 3
          4. Italien - 5:6 - 3


          Gruppe C (Frankreich, Island, Österreich, Schweiz)

          Dienstag, 18. Juli (18.00 Uhr in Deventer): Österreich - Schweiz 1:0
          Dienstag, 18. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Frankreich - Island 1:0
          Samstag, 22. Juli (18.00 Uhr in Doetinchem): Island - Schweiz 1:2
          Samstag, 22. Juli (20.45 Uhr in Utrecht): Frankreich - Österreich 1:1
          Mittwoch, 26. Juli (20.45 Uhr in Breda): Schweiz - Frankreich 1:1
          Mittwoch, 26. Juli (20.45 Uhr in Rotterdam): Island - Österreich 0:3




          1. Österreich - 5:1 - 7
          2. Frankreich - 3:2 - 5
          3. Schweiz - 3:3 - 4
          4. Island - 1:6 - 0


          Gruppe D (England, Schottland, Spanien, Portugal)

          Mittwoch, 19. Juli (18.00 Uhr in Doetinchem): Spanien - Portugal 2:0
          Mittwoch, 19. Juli (20.45 Uhr in Utrecht): England - Schottland 6:0
          Sonntag, 23. Juli (18.00 Uhr in Rotterdam): Schottland - Portugal 1:2
          Sonntag, 23. Juli (20.45 Uhr in Breda): England - Spanien 2:0
          Donnerstag, 27. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Portugal - England 1:2
          Donnerstag, 27. Juli (20.45 Uhr in Deventer): Schottland - Spanien 1:0




          1. England - 10:1 - 9
          2. Spanien - 2:3 - 3
          3. Schottland - 2:8 - 3
          4. Portugal - 3:5 - 3


          Weitere Themen

          Die Härteprobe kommt noch Video-Seite öffnen

          Fußball-WM der Frauen : Die Härteprobe kommt noch

          Mit drei Siegen in drei Spielen zieht das deutsche Fußball-Nationalteam der Frauen als Gruppensieger ins Achtelfinale der WM in Frankreich ein. Nach dem Spiel gegen Südafrika sieht F.A.Z.-Sportredakteur Daniel Meuren aber noch Bedarf, an offensiven Abläufen zu arbeiten.

          Topmeldungen

          Trump beginnt Wahlkampf : Eigenlob, Attacken und ein paar Witze

          Beim offiziellen Wahlkampfauftakt in Florida kämpft Donald Trump in gewohnt selbstherrlicher Manier gegen die Negativmeldungen der vergangenen Tage – und behauptet, eine der wichtigsten Bewegungen der Neuzeit begründet zu haben.

          Amerikanische Staatsanleihen : China verkauft im großen Stil

          China war jahrelang der größte Abnehmer amerikanischer Staatsanleihen. Doch der Bestand ist auf das niedrigste Niveau seit zwei Jahren gesunken. Das löst Befürchtungen über eine neuerliche Eskalation im Handelskonflikt aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.