https://www.faz.net/-gtl-a7iwr

Spanischer Fußball : Real verpasst Supercup-Finale

  • Aktualisiert am

Hände hoch, aber nicht zum Jubeln: Eden Hazard beschwert sich. Bild: AP

Lucas Vazquez war der negative Held des Tages bei Real Madrid: zunächst spielt er einen Fehlpass, der zum ersten Gegentor führt, dann verursacht er einen Foulelfmeter. Athletic Bilbao profitiert.

          1 Min.

          Titelverteidiger Real Madrid ist mit dem deutschen Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf im Halbfinale des spanischen Fußball-Supercups ausgeschieden. Gegen Außenseiter Athletic Bilbao verloren die Königlichen am Donnerstag 1:2 (0:2). Bilbao trifft im Finale am Sonntag (21.00 Uhr) in Sevilla auf Rekordsieger FC Barcelona (13), der am Mittwoch Real Sociedad San Sebastian im Elfmeterschießen mit 3:2 besiegt hatte.

          Matchwinner für Bilbao war Raul Garcia, der in der 18. Minute zunächst einen Fehlpass von Pechvogel Lucas Vazquez nutzte und 20 Minuten später einen ebenfalls von Vazquez verursachten Foulelfmeter verwandelte. Real dominierte zwar, kam durch Karim Benzema aber nur noch zum Anschlusstreffer (73.).

          Der Supercup hätte wie im Vorjahr in Saudi-Arabien ausgespielt werden sollen, er wurde wegen der Corona-Pandemie jedoch nach Spanien verlegt. Barcas Halbfinale fand in Cordoba statt, Real und Bilbao spielten am Donnerstag in Malaga.

          Weitere Themen

          „Hanna, lauf einfach!“

          Leichtathletin Klein bei EM : „Hanna, lauf einfach!“

          Die zwei deutschen Leichtathleten mit ihren Silbermedaillen bei der Hallen-EM sind nicht ganz glücklich. Läuferin Hanna Klein indes wird nach einem wilden Rennen Dritte – und hat Tränen in den Augen.

          Topmeldungen

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Chinesische Soldaten in Peking

          Rüstung : Verteidigungsministerium warnt vor Bedrohung durch China

          Zwei Millionen Soldaten, rund 6850 Kampfpanzer und die weltweit größten konventionellen Raketenpotentiale: Mit seinem Militär versuche China, die internationale Ordnung entlang eigener Interessen zu ändern, warnt das Verteidigungsministerium. Auch Russland bleibe eine Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.