https://www.faz.net/-gtl-95axa

Premier League : Mustafi trifft bei Arsenal-Sieg gegen Crystal Palace

  • Aktualisiert am

Shkodran Mustafi feiert seinen Treffer gegen Crystal Palace. Bild: Reuters

Der deutsche Verteidiger bringt seine Mannschaft in der Premier League in Führung. Um das kleine Stadtduell zu gewinnen, muss aber noch ein Superstar doppelt treffen.

          1 Min.

          Die deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi bleiben mit dem FC Arsenal in der Premier League an den internationalen Plätzen dran. Die Gunners gewannen am Donnerstagabend im Londoner Stadtduell bei Crystal Palace 3:2 (1:0).

          Shkodran Mustafi brachte das Team von Trainer Arsène Wenger in der 25. Minute in Führung. Alexis Sánchez erzielte in Durchgang zwei die beiden weiteren Treffer für die Gäste (62./66.). Zuvor war Andros Townsend der zwischenzeitliche Ausgleich für Palace gelungen (49.). James Tomkins sorgte mit seinem späten Anschlusstor (89.) nochmal kurz für Hoffnung bei den Gastgebern, doch Arsenal brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

          Arsenal liegt in der Tabelle der höchsten englischen Spielklasse weiter auf Rang sechs und schloss nach Punkten mit nun 37 Zählern zu den Tottenham Hotspur auf dem fünften Platz auf, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Der Abstand auf Rang zwei und Manchester United beträgt sechs Punkte. Davor hat Manchester City bereits 58 Zähler.

          Weitere Themen

          Der nächste Rückschlag für Darmstadt 98

          Zweite Bundesliga : Der nächste Rückschlag für Darmstadt 98

          Die „Lilien“ geraten in der zweiten Bundesliga zunehmend in die Bredouille. Auch gegen clevere Karlsruher gibt es eine Niederlage. Im anderen Spiel macht es Regensburg auch ohne den Trainer besser.

          Topmeldungen

          Eine App für mehr Freiheiten? So könnte der grenzüberschreitende Corona-Impfausweis künftig aussehen.

          Vier Fragen zur Immunität : Was steht drin im Corona-Impfpass?

          Immun gegen Corona, geht das überhaupt? Der europäische Impfpass ist von der Politik inzwischen fest avisiert, aber es sind einige Fragen offen. Was könnte in einem Immunitätszertifikat stehen, das digital überall abrufbar ist? Vier Fragen, vier Antworten.
          Britisch-Deutsches Pubtreffen: Dominic Raab (li.) und Heiko Maas im Juli 2020 in Kent

          Neue britische Außenpolitik : Auf dem kurzen Dienstweg

          Nach dem Brexit sucht Großbritannien die Nähe zu Deutschland und Frankreich in der Außen- und Sicherheitspolitik. Das gefällt nicht jedem in der EU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.