https://www.faz.net/-gtl-9uud8

#IZBACK : Ibrahimovic kehrt zum AC Mailand zurück

  • Aktualisiert am

Zwischen 2010 und 2012 trug Zlatan Ibrahimovic schon einmal das Trikot des AC Mailand bevor er im Sommer 2012 zu Paris Saint-Germain wechselte. Bild: AP

In den sozialen Netzwerken hatten Gerüchte die bevorstehende Einigung zwischen Klub und Spieler angeheizt, nun ist der Wechsel offiziell: Zlatan Ibrahimovic spielt bald wieder in der Serie A.

          1 Min.

          Die Rückkehr des schwedischen Fußballers Zlatan Ibrahimovic zum AC Mailand ist perfekt. Der 18-malige italienische Meister bestätigte am Freitagabend die Einigung. Auf Twitter veröffentlichte der Verein unter dem Hashtag „#IZBACK“ ein Bild des Schweden im Trikot des AC. Ibrahimovic unterschrieb einen Vertrag über sechs Monate bis zum Saisonende mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Der 38-Jährige werde am 2. Januar in Mailand sein und sich den obligatorischen medizinischen Tests unterziehen.

          „Ich kehre zu einem Club zurück, den ich im höchsten Maße respektiere, und in die Stadt Mailand, die ich liebe“, ließ Ibrahimovic über den Verein mitteilen. „Ich werde zusammen mit meinen Teamkollegen dafür kämpfen, den Verlauf dieser Saison zu ändern. Ich werde alles dafür tun, um das zu ermöglichen.“

          Zuvor hatten Ibrahimovic und Milan die Spekulationen über den Wechsel mit verschiedenen Postings in den sozialen Netzwerken befeuert. Mailand veröffentlichte am Freitagabend ein fast eindeutiges, siebensekündiges Video mit der Ankündigung „IZ COMING“. Das Video beim Kurznachrichtendienst Twitter wurde binnen Minuten mehrere Tausend Male angesehen und geteilt.

          Auch Ibrahimovic selbst sorgte mit einem Beitrag auf Instagram für Spekulationen über den Wechsel. Auf der Fotoplattform veröffentliche „Ibra“ ein Bild von sich, das ihn mit roten Augen zeigt – eine Anspielung auf die Vereinsfarben des AC Mailand, Rot und Schwarz.

          Ibrahimovic hatte bereits von 2010 bis 2012 in Mailand gespielt und mit den Rossoneri einen seiner vier italienischen Titel gewonnen. Milan steht derzeit nur auf Rang elf der Serie A. Der ehemalige Stürmer der schwedischen Nationalmannschaft hatte Mitte November nach zwei Spielzeiten den amerikanischen Klub Los Angeles Galaxy verlassen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.