https://www.faz.net/-gtl-9svzv

Deutsche Einzelkritik : Scharfschütze Kroos, Pechvogel Waldschmidt

  • Aktualisiert am

Einer der EM-Teilnehmer: Die deutsche Nationalmannschaft ist im kommenden Sommer fix dabei. Bild: AFP

Die deutsche Nationalmannschaft qualifiziert sich souverän für die EM. Die Offensive erledigt das Notwendige. Die Defensive hat weiter Defizite. Und Manuel Neuer hält erstmals im Nationaltrikot einen Strafstoß. Die Einzelkritik zum Spiel gegen Weißrussland.

          2 Min.

          Manuel Neuer: Zunächst wenig geprüft. Vertrieb sich die Zeit mit einem Ausflug bis fast an die Mittellinie (12.). Beim Schuss von Stasewitsch konnte er auch sein Können auf der Linie unter Beweis stellen (40.) - und holte dann noch dessen Elfmeter stark aus dem Eck. Es war Neuers erster abgewehrter Strafstoß im Nationaltrikot. Zuvor parierte er nur in Elfmeterschießen. - Note: 2,5

          Lukas Klostermann: Sorgte für viel Druck über die rechte Seite. Bereitete mit seinen Vorstößen bis an die Grundlinie einige deutsche Chancen vor. Baute nach der Pause etwas ab. - Note: 3

          Matthias Ginter: Der Abwehrchef war in der Defensive nur selten gefordert. Der Gladbacher schaltete sich immer wieder ins Angriffsspiel ein. Seinen abgefälschten Schuss parierte Gutor noch stark (15.), dann sorgte er mit seinem sehenswerten Hackentor für die Führung (41.). Beim 2:0 ließ er denn Ball clever durchlaufen, beim 3:0 bediente er Kroos. Unterlief Mitte der zweiten Halbzeit eine Flanke und ermöglichte Dragun eine gute Möglichkeit (69.). - Note: 1,5  

          Robin Koch: Verlebte in der Innenverteidigung zunächst einen ruhigen Abend. Konzentrierte sich im Gegensatz zu Nebenmann Ginter ganz auf die Defensive. Verursachte den Foulelfmeter, den Neuer parierte. Wirkte auch sonst nicht immer sicher. - Note: 4

          Nico Schulz: In der Abwehr kaum gefordert, im Angriffsspiel kaum zu sehen. Der Dortmunder hat schon bessere Länderspiele gezeigt. - Note: 4

          Joshua Kimmich: Agierte neben Kroos vor der Abwehr. In den Zweikämpfen gewohnt stark, im Spiel nach vorne ohne zündende Ideen. - Note: 3

          Toni Kroos: Suchte oft den Abschluss. Hatte mit seinem Schuss ans Außennetz Pech (20.). Hatte gewohnt viele Ballkontakte. Bei den Treffern drei und vier zeigte er seine starke Schusstechnik (55.). - Note: 2

          Ilkay Gündogan: Zeigte in der offensiven Mittelfeldposition Licht und Schatten. Glänzte mit einigen Tricks und schönen Anspielen, leistete sich dann aber auch einige leichte Ballverluste. - Note: 3

          Leon Goretzka: Erhielt im Angriff überraschend den Vorzug gegenüber Brandt. War anfangs gut eingebunden, doch die Position rechts vorne ist nicht seine liebste. Beim 2:0 zeigte er seine Abschlussqualitäten (49.). - Note: 3

          Serge Gnabry: Agierte anfangs äußerst unglücklich. Leistete sich einige Fehlpässe. Bereitete den Treffer von Ginter mit einem beherzten Antritt aber vor. - Note: 3,5

          Timo Werner: Zeigte nicht seine starke Form aus der Liga. Traf häufig die falschen Entscheidungen, setzte einen Kopfball aus sieben Metern freistehend vorbei (39.). Bei seinem Flachschuss war Gutor auf dem Posten (53.). - Note: 4

          Julian Brandt: Ersetzte in der 68. Minute den glücklosen Werner. - ohne Note

          Luca Waldschmidt: Ersetzte in der 84. Minute Gnabry und verletzte sich prompt. - ohne Note

          Sebastian Rudy: Ersetzte in der ersten Minute der Nachspielzeit Waldschmidt nach dessen Zusammenprall. - ohne Note

          Weitere Themen

          Schalke verliert und fällt zurück

          1:2 in Leverkusen : Schalke verliert und fällt zurück

          Nach sechs Spielen ohne Niederlage erwischt es die Königsblauen im Duell der Verfolger mal wieder. Alario erzielt gleich zwei Tore für Bayer Leverkusen – auch weil der Schalker Torwart danebengreift.

          Topmeldungen

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.