https://www.faz.net/-gtl-sirp

Saisonauftakt am 11. August : Meister Bayern beginnt gegen Dortmund

  • Aktualisiert am

Beide Trophäen möchte Magath gerne verteidigen Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Mit dem Duell von Titelverteidiger Bayern München gegen Borussia Dortmund beginnt am 11. August die 44. Saison der Fußball-Bundesliga. Die drei Aufsteiger Bochum, Aachen und Cottbus müssen zunächst auswärts antreten.

          1 Min.

          Mit dem Duell von Titelverteidiger Bayern München gegen Borussia Dortmund beginnt am Freitag, 11. August, die 44. Saison der Fußball-Bundesliga. Das geht aus dem offiziellen Spielplan vor, den die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag bekanntgab.

          Dagegen müssen die drei Aufsteiger am ersten Spieltag alle auswärts antreten. Der VfL Bochum spielt beim FSV Mainz 05, Alemannia Aachen muß bei Bayer Leverkusen antreten und Energie Cottbus bei Borussia Mönchengladbach. Werder Bremen beginnt mit einem Nordderby bei Hannover 96.

          In der Zweiten Bundesliga treffen die drei Absteiger aus der Bundesliga zum Auftakt auf Absteiger. Während der 1. FC Köln dabei zum FC Augsburg reisen muß, haben der 1. FC Kaiserslautern (gegen Rot-Weiß Essen) und der MSV Duisburg (gegen den TuS Koblenz) Heimrecht. Der vierte Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena beginnt bei den Kickers in Offenbach.

          Die ersten beiden Spieltage der Ersten und Zweiten Bundesliga:

          Erste Bundesliga, 1. Spieltag (11. bis 13. August):
          Bayern München - Borussia Dortmund
          Hamburger SV - Arminia Bielefeld
          Schalke 04 - Eintracht Frankfurt
          Bayer Leverkusen - Alemannia Aachen
          VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg
          Borussia Mönchengladbach - Energie Cottbus
          FSV Mainz 05 - VfL Bochum
          Hannover 96 - Werder Bremen
          VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin

          2. Spieltag (18. bis 20. August):
          Werder Bremen - Bayer Leverkusen
          Hertha BSC Berlin - Hannover 96
          Borussia Dortmund - FSV Mainz 05
          1. FC Nürnberg - Borussia Mönchengladbach
          Arminia Bielefeld - VfB Stuttgart
          Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg
          VfL Bochum - Bayern München
          Alemannia Aachen - Schalke 04
          Energie Cottbus - Hamburger SV

          Zweite Bundesliga, 1. Spieltag (11. bis 14. August):
          1. FC Kaiserslautern - Rot-Weiss Essen
          MSV Duisburg - TuS Koblenz
          SC Freiburg - Hansa Rostock
          SpVgg Greuther Fürth - 1860 München
          Erzgebirge Aue - SpVgg Unterhaching
          Wacker Burghausen - Karlsruher SC
          Kickers Offenbach - Carl-Zeiss Jena
          Eintracht Braunschweig - SC Paderborn
          FC Augsburg - 1. FC Köln

          2. Spieltag (18. bis 21. August):
          1. FC Köln - Wacker Burghausen
          Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern
          SC Paderborn - FC Augsburg
          Hansa Rostock - Erzgebirge Aue
          1860 München - Kickers Offenbach
          SpVgg Unterhaching - MSV Duisburg
          Carl-Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig
          Rot-Weiss Essen - SC Freiburg
          TuS Koblenz - SpVgg Greuther Fürth

          Weitere Themen

          Außer Form geraten

          MT Melsungen in der Kritik : Außer Form geraten

          Die MT Melsungen wird zum „Team D“ – jetzt ist wieder ein Krisenmanager gefragt. „Gut und schlecht wechseln sich bei uns viel zu sehr ab“, sagt Trainer Axel Geerken.

          Topmeldungen

          In einer Frankfurter Hausarztpraxis wird eine Patientin geimpft.

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 63,1

          Die Richtung stimmt: 10.696 Corona-Neuinfektionen sind weniger als vor einer Woche, und die Inzidenz geht weiter zurück. Die USA machen mit einer ersten Zulassung nun den Weg frei für Auffrischungs-Impfungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.