https://www.faz.net/-gtm
Beim halbherzigen Befreiungsschlag steht wieder nicht die Rettung des DFB im Vordergrund, sondern die Sorge vor dem Einflussverlust einzelner Parteien und Personen. Das führt nicht zu der Einheit, die nötig ist für einen Neuanfang.
Ende einer Quälerei: In wenigen Tagen werden Präsident Keller und Generalsekretär Curtius (links) den Deutschen Fußball-Bund verlassen.

Keller, Curtius und Koch : Befreiungsschlag beim DFB

Präsident Fritz Keller zieht sich zurück, Friedrich Curtius gibt auf, Rainer Koch verzichtet auf eine Wiederwahl: Fast die gesamte Führung des DFB macht den Weg frei für einen Neuanfang.

Quälender Machtkampf : Das Desaster beim DFB setzt sich fort

Beim halbherzigen Befreiungsschlag steht wieder nicht die Rettung des DFB im Vordergrund, sondern die Sorge vor dem Einflussverlust einzelner Parteien und Personen. Das führt nicht zu der Einheit, die nötig ist für einen Neuanfang.

Formel 1 in Spanien : Verstappens Solotour

Dass die Formel 1 ein Teamsport ist, zeigte sich in Barcelona. Verstappen saß nicht nur im langsameren Auto, sondern auch im schwächeren Team. Allein kann er gegen Mercedes nicht gewinnen.

Kampf um die Champions League : Kein Untergang für die Eintracht

Das Remis gegen Mainz bedeutet alles andere als den Zusammenbruch der Frankfurter Fußballwelt. Doch wenn es nichts mit der Königsklasse werden sollte, sind die Spieler schon selbst schuld.

München holt nächsten Titel : Meister in der Bayern-Liga

Der FC Bayern wird zum neunten Mal in Serie deutscher Fußballmeister. Das zeigt: Der Bundesliga fehlt eindeutig der Wettbewerb. Schuld daran ist auch das viele Geld. Dieses Monopol muss gebrochen werden!

Sponsoring im Fußball : Geschenkter Gaul

Was den Toten Hosen ihre Fortuna ist Ed Sheeran sein Ipswich. Lokale Fans sind ja schon froh, wenn der Sponsor den Verein nicht als Waschanlage gebraucht. Aber was tut der Fußball eigentlich für die Kultur?

Distanzreiten ohne Rücksicht : Totes Pferd

Scheich Abdulaziz bin Faisal al-Qassimi darf wieder aufsatteln, obwohl er ein Pferd zu Tode geritten hat. Das Glück der Erde liegt dort, wo arabische Distanzreiter und europäische Sportjuristen sie nie finden.
Nicht glamourös, aber der richtige Mann für den 1. FC Köln: Steffen Baumgart

Neuer Trainer beim 1. FC Köln : Am richtigen Platz

Seine Vita ist nicht unbedingt glamourös, der Fußball, den er verkörpert, aber schon. Für das ausgehungerte Publikum in Köln gibt es kaum einen besseren Trainer als Steffen Baumgart.

Fußball im Liveticker

Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
    Offenbar mit Wirkung: Beim ersten Spiel unter Horst Hrubesch siegt der HSV eindrucksvoll.

    Furioses 5:2 des Hamburger SV : Hrubesch hilft sofort

    Anfassen, sprechen, aufmuntern, die Schulter anbieten: Hrubeschs Teambuilding läuft auf dem Trainingsplatz, und es funktioniert. Für den Moment feiert der HSV seinen Horst.

    Champions League : Tuchel, der Kontrollfreak

    Sein System funktioniert: In erstaunlichem Tempo hat Trainer Thomas Tuchel das Spiel des FC Chelsea transformiert – nun steht er schon wieder im Champions-League-Finale.

    Aus in Champions League : Respekt für Real Madrid

    Das Team, das im Halbfinale ausgeschieden ist, hat drei Mal hintereinander die Champions League gewonnen. Diese Dominanz war eine großartige Ausnahme. Nun aber geht ein Zyklus zu Ende.

    Seite 58/50