https://www.faz.net/-gtm
Zwei der teuersten Transfers des Sommers: Die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz sind zum FC Chelsea gewechselt.

Start der Champions League : Existenzfrage für Europas Fußball

Wenn an diesem Dienstag die Champions League beginnt, ist viel unsicher: Spiele könnten verschoben oder abgesagt werden, manche Einnahmeposten werden zu Kostenpunkten. Fachleute meinen: „Das Preisgeld ist absolut existentiell für die Klubs“.

Champions League : Nagelsmann und Leipzig plötzlich Favorit

RB Leipzig wird in der Champions League als ernsthafter Konkurrent wahrgenommen. Das hat das Team von Trainer Julian Nagelsmann vor allem der vergangenen Saison zu verdanken – und einigen Neuzugängen.
„Wir sind sauer auf uns selbst“: Rüdiger Rehm

Dritte Fußballliga : Wütende Wehener stehen unter Druck

Nach dem Abstieg aus der zweiten Bundesliga hatten sich der SV Wehen Wiesbaden den Start in die neue Saison anders vorgestellt. Nun reagiert Trainer Rüdiger Rehm mit Kampfgebrüll auf die Lage.

Sport in Corona-Zeiten : Heißes Herz, kühler Verstand

Die Organisation von Wettkämpfen in diesen Zeiten, von Sport in der Gemeinschaft, ist zweifellos eine schwierige, nicht schmerzfreie Gratwanderung. Sie ist aber ohne Absturz möglich – wenn man es richtig macht.

DFB-Elf in der Krise : Löws Schwäche

Wie kommen der DFB und seine erste Mannschaft aus der Imagekrise? Joachim Löw will Stärke signalisieren, in Wahrheit aber ist der Bundestrainer schwach wie nie. Im November hat er nochmal eine Chance.

Bundesliga ohne Fans : Der Fußball-Suppe fehlt das Salz

Die Saison ist jung und früh ergraut. Vom Zauber eines Neuanfangs nicht viel zu sehen. Viele Bundesligaspiele ohne Zuschauer finden faktisch zwar statt, emotional aber nicht. Nie fehlten die Fans in den Stadien so wie jetzt.

Probleme in Corona-Krise : Der Sport ist mehr als ein Symbol

Die Welt wird die Absage mancher Veranstaltung wegen der Corona-Krise verschmerzen. Aber es ist falsch zu glauben, das Herunterfahren des Sports bis in die Schulen hinein hätte keine Folgen.

Affäre im Liebeshotel : Der Krauler und die Moral

Japans Schwimmstar Daiya Seto darf trotz einer Affäre im Liebeshotel nun doch zu Olympia. Muss befürchtet werden, dass der Weltmeister die Moral im Athletendorf auf Unterwasserniveau drücken wird?

Zatopeks Weisheiten : Emil läuft

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft.“ Recht hatte der alte Läufer Emil Zatopek. Zu Hause trainierte er in Militärstiefeln. Ein harter Bursche. Doch Laufen kann viel angenehmer sein – und das Immunsystem stärken.

Krise im deutschen Eishockey : Verzweifelte Hilfsgesuche

In Amerika ist man voll des Lobes gegenüber Eishockeyspielern aus Deutschland. Doch gerade hierzulande kämpft der Sport derzeit verzweifelt ums Überleben. Daran ist die Branche selbst Schuld.

Fußball im Liveticker

Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
    Im Fallen ist Kamada (links) erfolgreich – Silva verwandelt den folgenden Elfmeter. Seine eigene Schusschance weiß der Japaner später nicht zu nutzen.

    Fußball-Bundesliga : Schlechte Gefühle bei der Eintracht

    Die Frankfurter bleiben in der Bundesliga ungeschlagen, aber in der entscheidenden Sekunde beim Spiel gegen den 1. FC Köln haut Daichi Kamada über den Ball. Trainer Adi Hütter spricht von „zwei verlorenen Punkten“.

    Bundesligaklub in der Krise : Negative Energien bei Schalke 04

    Sportlich läuft es für Schalke in dieser Bundesliga-Saison noch überhaupt nicht. Immerhin gibt es gegen Union Berlin den ersten Punkt. Doch ein Eklat sorgt für weitere Unruhe bei den Königsblauen.

    Seite 45/50

    • „Es gibt kein Problem“ : Wutausbruch von Thomas Tuchel

      In Frankreich ist Paris Saint-Germain nicht zu stoppen. Bevor es in der Champions League weitergeht, muss sich Trainer Thomas Tuchel nach dem vierten Titelgewinn seines Teams dennoch gegen Kritik wehren.
    • Gemeinsames Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump: Gianni Infantino (links) im Kreis der Großen und Mächtigen

      „Diktator“ der Fifa? : Infantinos Gedächtnis

      Bei Verfahren im Zusammenhang mit dem Fußball-Weltverband Fifa leiden viele Männer im besten Alter auffallend häufig unter Erinnerungslücken. Nun steht auch Präsident Gianni Infantino im Fokus. Der spielt das alte Spiel. Mit Macht.
    • Blickt voraus: 05-Sportvorstand Rouven Schröder

      Mainz-Vorstand Rouven Schröder : „Wir durchleuchten die Spieler“

      Im F.A.Z.-Interview spricht Sportvorstand Rouven Schröder über Identifikation und Sprache in der Mainzer Bundesligamannschaft und erklärt, wie die Transferstrategie des Klubs vor der neuen Saison aussieht.
    • Atalanta sorgt für Aufsehen : Bergamo und der Trost der Tore

      Nirgendwo hat das Coronavirus in Italien so verheerende Spuren hinterlassen wie in Bergamo. Der Erfolg des Fußballklubs Atalanta wirkt dabei wie ein kleines Epos im großen Drama der Pandemie.
    • Klare Ansage von Trapp: „Ich plane in Frankfurt meine Zukunft. Es ist nicht meine Absicht, zu wechseln.“

      Eintracht Frankfurt : Trapp bleibt treu

      Entgegen der aufgekommenen Transfer-Diskussion bekennt sich Torhüter Trapp klar zur Eintracht. Keine gute Nachrichten für seine Stellvertreter. Trainer Hütter dagegen freut sich.
    • Gianni Infantino: Strafverfahren gegen ihn läuft, suspendiert wird er nicht.

      Die Fifa hält still : Infantino bleibt trotz Strafverfahren Präsident

      Gegen Gianni Infantino läuft in der Schweiz ein Strafverfahren. Laut Regelwerk könnte der Fifa-Chef sofort für 90 Tage provisorisch suspendiert werden. Doch der Fußball-Weltverband tut wie so oft: erstmal nichts.