https://www.faz.net/-gtm
Der Salto als Markenzeichen: Nicht selten zelebrierte Miroslav Klose seine Tore mit einer artistischen Einlage.

Miroslav Klose : „Lasst ihn endlich mitspielen“

Aufgewachsen ist Miroslav Klose in Frankreich. Später strandete er mit seiner Familie im unter Kriegsrecht stehenden Polen. Und auch bei seiner Ankunft in Deutschland hatte der spätere Weltmeister zunächst keinen einfachen Stand.
Torjäger erfüllt die Pflicht: Maximilian Arnold gratuliert dem Torschützen Weghorst.

3:0 in Berlin : Wolfsburger Traumstart

Zwei Spiele, zwei Siege: Der VfL Wolfsburg hat einen guten Start in die Saison erwischt. In Berlin hilft erst der Videoschiedsrichter, dann ein eigener Elfmeter.
Leipziger Allerlei: Die Torschützen Timo Werner und Yussuf Poulsen beglückwünschen einander zum Erfolg gegen die Eintracht.

2:1 gegen Frankfurt : Werner bleibt und trifft

Endlich Klarheit im Vertragspoker um Timo Werner: Der Nationalspieler verlängert und trifft umgehend gegen die Eintracht. Am Ende war die Eintracht freilich dem Punktgewinn sehr nah.
Hamburger Freude: (links) Jan Gyamerah, Khaled Narey, David Kinsombi (rechts) bejubeln den Treffer zum 0:1 durch Lukas Hinterseer (Mitte).

Zweite Liga : Der HSV marschiert weiter

Auch im Karlsruher Wildpark wird der Tabellenführer nicht erlegt: Der HSV festigt mit dem Sieg beim KSC seine gute Position im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga. Der „Club“ schafft einen Arbeitssieg.

Fußball im Liveticker

Bundesliga
ANZEIGE
2. Bundesliga
ANZEIGE
3. Liga
ANZEIGE

Seite 24/51

Bundesliga

Champions League

Europa League

Ärger um Rebic, Wirbel um Dost

Eintracht Frankfurt : Ärger um Rebic, Wirbel um Dost

Ante Rebic lässt es bei der 0:1-Niederlage im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg an fast allem mangeln. Eintracht-Sportvorstand Bobic stellt den Abbruch der Transfergespräche mit Lissabon in Aussicht.

Alle Hoffnung auf Teil zwei

Frankfurt patzt in Straßburg : Alle Hoffnung auf Teil zwei

Eintracht Frankfurt muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg konnte der Bundesligaverein vor allem in der ersten Hälfte nicht überzeugen und verlor mit 0:1.

DFB-Team